Beitrag Nummero 3 zur Supernatural Week! Am Samstag habt ihr meine Geschichte zu Supernatural kennengelernt, am Montag gabs Musik zum Bloggen und headbangen von den Winchester Boys und heute gibt es Buchtipps von mir. Schliesslich ist das hier auch ein Buchblog und was für eine Buchbloggerin wäre ich, wenn ich euch keinen Lesestoff empfehlen würde? Drei Supernatural Bücher haben den Weg in mein Bücherregal geschafft und genau diese will ich euch heute vorstellen. Enjoy the ride!


Bobby Singers guide to hunting

“My name is Bobby Singer. In twenty-four hours I’m gonna lose my memory. So here’s everything you need to know.” Das besagt zumindest der Klappentext. Ich dachte Bobby erzählt in diesem Buch nur von seinen Erfahrungen mit Dämonen, Geistern & Co. Stattdessen bekommen wir einen Einblick in Bobbys Vergangenheit. Wie ist er zu einem Jäger geworden? Wieso kann er fliessend Japanisch? Wie verlief seine erste Jagd? All diese Fragen werden in diesem Buch beantwortet.

Zu Beginn stellt er ein paar Monster vor und wie man sie bekämpft. Schon bald aber wird er etwas persönlicher, erzählt von Karren, von Rufus, von seiner Zeit in Japan. Der Autor David Reed schafft es Bobby Singer perfekt nachzuahmen, man denkt wirklich Bobby höchstpersönlich hat das Buch geschrieben. Gegen Ende hin wird es emotional. Und zwar richtig emotional. So emotional, dass ich wie ein Schlosshund heulend auf meinem Bett sass, schluchzte und nicht weiterlesen wollte. Because all the damn feels.

The Supernatural book of monsters, spirits, demons and ghouls

Dieses Buch ist ein Ratgeber und Nachschlagewerk, wie man Monster zur Strecke bringt. Obwohl es von Deans Perspektive geschrieben sein soll, spürt man davon herzlich wenig. Die Perspektiven werde auch gerne mal ohne Vorwarnung gewechselt. Diese emotionale Bindung, die man bei Bobby Singer’s Guide to Hunting spürt, fehlt hier komplett.

Es wurden auch sehr oft Passagen aus John Winchesters Journal reingeschrieben, weshalb das ganze etwas langatmig und langweilig wurde. Vieles Wissen über die Monster kennt man aus der Serie und so ist der “Lerneffekt” nur minimal.
Am Ende des Buches gibt es allerdings einen Glossar mit nützlichen Kräutern und deren Wirkung. Welche Kräuter bringen Glück, welche schaden dir, welche sind giftig und so weiter und so fort. Ein niedlicher Zusatz, wobei der Rest eher Repetition für Supernatural Fans ist.

John Winchesters Journal

Was zur Hölle war das? John Winchesters Journal wird in der Serie oft von Dean und Sam benutzt um wichtige Informationen nachzuschlagen. Aber das hier? Es ist ein Buch darüber was für ein schlechter Vater John ist und man liest immer das gleiche. Wie beispielsweise „1984, January 24th, Dean turn five today. [….] He’s got a talent for guns. I can see it already.“ WAS ZÜR HÖLLE JOHN? Dein Sohn ist 5 Jahre jung. 5!

Nach Deans Geburtstag kommt Sams, gefolgt vom Heirats-Jubiläum von John und Mary, später kommt dann Marys Todesstag. Jedes Jahr der gleiche Mist und mit jeder Seite habe ich John mehr gehasst. Gegen Ende hin habe ich die Seiten nur noch durchgeblättert, weil John sowieso nur ständig rumjammerte und seine Erziehung rechtfertigen muss.

Und welches soll man nun lesen?

Die drei Bücher haben sehr viele Informationen gemeinsam und besonders John Winchesters Journal und The Supernatural Book gleichen sich extrem. All die Informationen über Dämonen, Geister etc. stehen Wort für Wort in beiden Büchern und auch die Bilder sind oft dieselben.

Wenn man wirklich mehr über die Bobby erfahren will, kann ich euch Bobby Singer’s Guide to Hunting sehr empfehlen. Es ist ein Muss für alle Supernatural und Bobby Fans (Bobby ist einer der besten Charaktere die jemals geschrieben wurden. Just sayin).

Falls ihr jedoch nach einem Nachschlagewerk für eure nächste Monsterjagd sucht, empfehle ich euch The Supernatural Book. Es ist ausführlicher als John Winchesters Journal und beinhaltet auch mehr Informationen als Bobby Singer’s Guide to Hunting. Oder aber ihr kauft Johns Journal, nervt euch über die vielen ähnlichen Informationen und dem zusammenhangslosen und emotionslosen Geschreibsel von John.


Die drei vorgestellten Bücher sind bisher nur in Englisch erhältlich und ich zweifle stark daran, dass sie je übersetzt werden. Bobbys Buch fand ich leicht verständlich, während ich bei manchen Seiten bei den anderen zwei Büchern etwas Mühe hatte.

Neben den drei Büchern gibt es aber zahlreiche weiter Bücher von Supernatural. Supernatural: Nevermore ist der Beginn einer Reihe, der zwischen den eigentlichen Serienepisoden spielt. Diese habe ich nicht gelesen und habe es auch nicht vor.

Kennt ihr eines der Bücher oder habt ihr sogar die Reihe Supernatural gelesen? Was haltet ihr von Büchern zu einer Serie?

Written by Julia

    7 Kommentare

  1. Sas November 22, 2017 at 1:59 pm Antworten

    Ich bin der Meinung, ich hätte “The Supernatural Book” und John’s Journal. Allerdings könnte ich dir spontan nicht sagen, wo sie sich befinden 😉 Ich bekomme von einer Freundin demnächst noch ein drittes, weil sie es sonst wegwerfen würde… aber frag mich bloß nicht nach dem Titel 😉 Ich weiß nur noch, dass es groß und teuer ist :p

    Ich habe drei der offiziellen Romane im Schrank stehen und meine mich zu erinnern, dass ich sie gut fand. Das ist nun aber auch schon ein paar Jahre her 😉 Eigentlich könnte ich die ja mal rereaden…

    Liebe Grüße
    Sas

    • Julia November 23, 2017 at 10:53 pm Antworten

      Gross und teuer? Da bin ich aber mal gespannt was du bekommen wirst 😀
      Und deine fehlende Erinnerung schreit geradezu nach einem Reread! Bei dieser Gelegenheit kannst du mir dann auch gleich sagen, ob es sich lohnt die Bücher zu lesen 😀 Ich bin etwas skeptisch, wobei ich gerne einen Blick hinein werfen will.
      Viele Grüsse
      Julia

      • Sas November 24, 2017 at 2:59 pm Antworten

        Ich hab’s gefunden, es heißt “Essential Supernatural” 😀
        Man bekommt es bei Amazon nur noch über Z-Shops und da kostet es dann 40€.

        Ich werde sie auf jeden Fall nächstes Jahr noch einmal lesen. Ich habe da nämlich auch etwas geplant, das mit “Supernatural” zusammenhängt und da passen die Bücher gut rein. Also, das heißt, wenn ich das denn endlich mal fertig geplant und vorbereitet bekomme. Im Moment fehlt da irgendwie die Zeit zu.

        Liebe Grüße
        Sas

        • Julia November 28, 2017 at 7:42 pm Antworten

          Ich hab mir das Buch gerade angeschaut und ich es sieht wirklich super aus! Mit so vielen Bildern! Hachja, da sterbe ich an einem Fangirltod.
          Jetzt bin ich aber super gespannt was du schönes geplant hast! Und lass dir ruhig etwas Zeit, solche Projekte rennen dir ja nicht davon 🙂
          Liebe Grüsse
          Julia

  2. elizzy91 November 22, 2017 at 10:45 am Antworten

    Ein toller Beitrag, ich liebe ja die Winchester’s und habe die Serie gesuchtet , von den Büchern wusste ich bis jetzt noch nichts finde aber die Idee dahinter richtig cool! Schade nur hapert es beim einen an der Umsetzung bzw. ist es etwas mühsam, wenn man ständig das gleiche lesen muss!

    • Julia November 23, 2017 at 10:50 pm Antworten

      Hey Elizzy!
      Vielen Dank <3 Wie kann man die Winchesters denn nicht lieben? Die Bücher sind auch eher unbekannt und viele Fans wissen von deren Existenz gar nichts. Eigentlich schade, gerade weil Bobbys Buch mich so überzeugend konnte. Allerdings ist es schon etwas schade, wenn man Dinge liest die man schon kennt und einem keinen Mehrwert bringen.
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: