Bitte was? Supernatural Week? Was soll denn das? Ganz einfach: Ich liebe die Serie Supernatural und will meine Liebe dazu in die Welt hinausbrüllen. Eine Woche lang wird meine Lieblingsserie diesen Blog völlig unter Kontrolle haben. Es folgen vier weitere Beiträge die mit Supernatural in Verbindung stehen. Was genau will ich euch natürlich nicht verraten, sonst wäre das alles etwas zu langweilig.

Aber reserviert euch schon mal den Sonntagabend, 26. November 2017! Um 19.00 Uhr gibt es einen Supernatural Watch Along, bei dem wir die ersten zwei Folgen der 1. Staffel schauen werden. Auf Twitter werde ich mit dem Hashtag #SPNWatchAlong fröhlich vor mich hin twittern und würde mich freuen, wenn ein paar von euch mitmachen würden!

Falls ihr die Serie nicht kennt, wäre diese Supernatural Week der perfekte Zeitpunkt um sich genauer mit der Serie zu befassen. Beim Watch Along könnt ihr den Brüdern dann eine Chance geben und werdet hoffentlich auch so begeistert von der Serie sein wie ich. Aber auch für Supernatural Profis wird es diese Woche mehr als genug Informationen geben. Lasst uns gemeinsam fangirlen, ich freu mich!


Um was geht es in Supernatural überhaupt? Ganz einfach gesagt: Zwei Brüder jagen das Böse. Wendigos, Dämonen, Vampire, Geister, Hexen, Werwölfe und was sonst noch sein Unwesen treibt. Das ist die Grundstory. Allerdings wartet weit mehr auf euch als eine nette Monsterjagd. Supernatural ist auch eine Serie über die Familie. Wenn ich abgesehen von den ganzen „Wie bringe ich dieses Monster am besten zur Strecke“-Wissen absieht, habe ich folgendes aus Supernatural gelernt: Family doess’t end with blood.


Meine Geschichte zur Serie

Ich, die noch nie einen richtigen Horrorfilm gesehen habe, die beim kleinsten Geräusch zusammenzuckt und früher sogar von Dobby Angst hatte, mag Supernatural.
Gruselige Monster, Jumpscars, blutige Wunden und Gemetzel sind Alltag in dieser Serie, weswegen ich sie oft nur bei Tageslicht schaue und mit einem Kissen stets griffbereit neben mir, falls ein Monster sich entschliesst aus dem Fernseher zu springen.

Als ich die erste Folge vor rund sechs Jahren(!) zum ersten Mal geschaut habe, gefror mir das Blut in den Adern. „Ich werde diese Serie niemals mögen!“ sagte sie und schaute die erste Staffel. Dann die zweite, gefolgt von der dritten. Ich weiss nicht wann es passiert ist, aber plötzlich schaute ich nur noch Supernatural, sprach nur noch von Sam und Dean Winchester, lernte einen Exorzismus Spruch auswendig und rief oft „Grab the salt“ sobald das Licht flackerte. Ja, die Serie hatte mich völlig in ihren Klauen.

Jetzt schaue ich die Serie zum x tausendste Mal (Staffel 1 habe ich vier Mal gesehen) und bin immer noch völlig verliebt. Als ich damals die Serie begonnen habe zu schauen, war ich ein totales Sam-Girl. Er entsprach damals meinem Traumtyp: ein schüchternes Lächeln, intelligent, diese typische Surfer Frisur, sensibel und dazu noch trainiert. Ich musste ihn einfach lieben. Dean fand ich zu Beginn super nervig. In Staffel 2 begann ich meine Meinung zu ändern und es wurde immer schwieriger sich zu entscheiden. Als dann ein gewissen Herr im Trenchcoat auftaucht, war ich völlig verwirrt.

Allerdings bin ich nun komplett zum Dean-Girl mutiert. Dean Winchester all the way down. Bei meinem Rewatch fallen mir auch immer mehr Gründe auf, wieso ich ihn so sehr mag. Sam ist zwar auch gut, irgendwie, aber Dean ist eben Dean. Unwiderstehlich.

Supernatural begleitete mich durch eine etwas schwierige Zeit und gab mir einen gewissen Halt. Egal wie schlecht es mir ging: Sam und Dean Winchester retteten meinen Tag. Sie waren meine persönlichen Superhelden. Und das sind sie auch heute noch. Ein stressiger Tag auf der Arbeit? Genervt von der Welt? Antriebslos und keine Lust auf irgendetwas? Bauchschmerzen? Supernatural ist die Lösung.

Es gibt nichts besseres für mich als nach einem anstrengenden Tag ein oder zwei Folgen meiner Helden zu sehen. Auch wenn es eine super gruselige ist. Die beiden Brüder haben mir durch eine nicht ganz einfache Zeit begleitet und sie tun es immer noch. Supernatural ist nicht perfekt, die Serie hat viele Fehler, aber sie hilft mir abzuschalten. Mich abzulenken, mich wohlzufühlen.

Deshalb ist Supernatural meine absolute Lieblingsserie. Doctor Who, Game of Thrones, Sherlock. Alles Serien, die ich sehr gerne mag und zu meinen Lieblingsserien gehören. Aber ganz oben auf der Liste? Supernatural. Gerade durch meinen Rewatch ist mir wieder bewusst geworden, wie wichtig mir die Serie ist. Wie sehr mir die Charaktere am Herzen liegen. Und dafür bin ich wahnsinnig dankbar. Supernatural ist nicht nur „irgendeine“ Serie. Es ist meine Serie. Mein Stimmungsheber. Meine Wohlfühlzone. Mein Alltagsheld. Mein Zuhause.

Written by Julia

    13 Kommentare

  1. Sas November 20, 2017 at 11:02 am Antworten

    Huhu Julia,

    na, da bin ich ja mal gespannt, was du dir Schönes hast einfallen lassen! 😀 Meine Meinung zu “Supernatural” habe ich in den letzten Wochen ja lautstark auf Twitter verkündet, von daher sage ich dazu jetzt nichts mehr 😉

    Ich muss ja sagen, dass ich keine Ahnung habe, ob ich ein Sam- und Dean-Girl bin. Als ich die Serie das erste Mal gesehen habe, fand ich Sam toller. Weil er einfach besser zu mir passte. Mittlerweile weiß ich nicht, wen ich besser finde. Sie haben eben beide ihre Stärken und Schwächen 😉 Rein äußerlich bin ich aber auf jeden Fall Team Dean 😉

    Liebe Grüße
    Sas

    • Julia November 23, 2017 at 10:45 pm Antworten

      Hey Sas!
      Ich hoffe ich habe dich nicht enttäuscht mit der Supernatural Week, Morgen und am Sonntag kommt noch ein Beitrag online und dann wars das auch schon wieder 🙂
      Ob nun Sam oder Dean, Hauptsache ein Winchester! Ich mag Sam zwar auch wirklich gerne, aber ich bin Dean komplett verfallen. Apropos Dean, am Sonntag kommt mein Lieblingsbeitrag zur Supernatural online! Es erwartet dich komplettes Dean Fangirling 😀
      Liebste Grüsse
      Julia

  2. Pascale November 19, 2017 at 5:04 pm Antworten

    Huhu Julia,

    ich habe mal mit Supernatural angefangen, war aber irgendwie nichts für mich.

    Ich habe dich übrigens zum Mystery Blogger Award nominiert. Vielleicht hast du ja Lust, meine Fragen zu beantworten 🙂
    https://myheartbeatlife.wordpress.com/2017/11/14/mystery-award/

    Liebste Grüße

    Pascale

    • Julia November 19, 2017 at 6:40 pm Antworten

      Hey Pascale!
      Oh, das kann natürlich auch passieren. Nur weil ich diese Serie sehr mag, gehe ich nicht davon aus, dass alle anderen sie mögen.
      Herzlichen Dank für die Nominierung, ich schaue es mir gleich mal an 🙂
      Liebste Grüsse
      Julia

  3. munderoon November 19, 2017 at 10:20 am Antworten

    Hallo Julia,

    coole Idee! 😁 Gerade der Watch Along wäre der perfekte Start für einen Rewatch der Serie, mir haben die ersten zwei Staffeln nie richtig gefallen. Vielleicht mag ich sie so dann mehr.
    “Dean Winchester all the way down” ist der perfekte Titel für John Greens neues Buch 😁

    Alles Liebe,
    Tabi

    • Julia November 19, 2017 at 6:34 pm Antworten

      Hey Tabi,
      Ich fand gerade die ersten beiden Staffeln richtig super, auch wenn ich mich oft hinter einem Kissen verstecken musste. Ich bi mittlerweile bei Staffel 10 und freue mich die ersten beiden Folge des Beginns nochmal zu schauen.
      Ich musste zugegebenermassen auch an John Green denken, aber das Buch sollte wohl lieber ich schreiben 😀
      Liebste Grüsse
      Julia

      • munderoon November 19, 2017 at 6:50 pm Antworten

        Bei mir ist es dann eher 3-5. Da hab ich mit meiner Schwester am Bildschirm geklebt wie sonst was 😀 Hach, jetzt hab ich richtig los wieder Supernatural zu gucken. 😀 Und freue mich auf dieses Buch! Wann kann ich es lesen??? 😁

        • Julia November 19, 2017 at 10:23 pm Antworten

          Alles mit seiner Zeit. Zuerst muss ich die Kurzgeschichte meines letzten Traumes, in dem du vorgekommen bist, schreiben. Allerdings kann ich dir jetzt schon sagen, dass es wohl kein Stand Alone sein wird. Dean Winchester all the way down braucht mehr als nur 500 Seite, um meine Liebe für diesen Mann in Worte zu fassen. Um den aufwachsenden Trend von Trilogien zu durchbrechen, wird es vier Bände geben. Ich überlege den Titel auch zu ändern, etwas wie “The Becoming of Dean Winchester” oder “The Rising of a hunter”. :D:D

  4. kleinewelle November 18, 2017 at 10:04 pm Antworten

    Hallo,
    wow, da bin ich jetzt richtig aufgeregt was deine Supernatural Week bringt. Und bei dem Watch Along bin ich natürlich auch dabei. Habe schon länger nicht mehr die 1.Staffel gesehen. Ich bin schon soooo aufgeregt! 😀
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    • Julia November 19, 2017 at 6:32 pm Antworten

      Liebe Diana
      Freut mich dass du mit dabei bist! Ich hoffe die Supernatural Week kommt gut an und ihr habt Freude daran, ich wollte schon lange sowas in der Art planen 🙂
      Liebste Grüsse und viel Spass
      Julia

  5. Katharina November 18, 2017 at 9:26 am Antworten

    Ich glaube, mir geht es mit “Schloss Einstein” ähnlich wie dir mit Supernatural! Es ist zwar eine Kinderserie, aber immer wenn ich sie sehe, dann fühle ich mich pudelwohl, kann runterkommen und habe ein Gefühl von Heimat 🙂
    Es gibt auch mal Phasen, in denen man vielleicht nicht so Lust drauf hat, aber ich kehre immer wieder zurück. Es gibt auch noch andere Serien, die ich sehr mag, aber in dieser fühl ich mich bisher am aller wohlsten. Vielleicht ändert sich das irgendwann, aber bis dahin genieße ich es – auch wenn ich als Erwachsener eine Kinderserie gucke! 😀

    • Julia November 19, 2017 at 6:30 pm Antworten

      Liebe Katharina
      Schloss Einstein fand ich super als Kind! Ich finde es sehr schön wenn man solche “Wohlfühl”-Serien hat. Ob das nun eine Kinderserie oder ein Serie über Monsterjagende Brüder beinhaltet, ist vollkommen egal. Schau es also so oft und so lange wie du willst. Es ist wundervoll den Fernseher/Laptop einzuschalten und eine Serie zu schauen und man sich schon beim Intro zurücklehnen und die Seele baumeln lassen kann.
      Liebste Grüsse
      Julia

      • Katharina November 24, 2017 at 9:54 pm Antworten

        Ganz genauso sehe ich das auch 🙂
        Bei meiner Serie kommt nur erschwerend hinzu, dass die nicht von Anfang bis Ende irgendwo online gibt 🙁 Aber ich behelfe mir 😀
        Liebe Grüße!

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: