Dass Red Rising zu meinen Lieblingsbuchreihen gehört muss ich hier wohl nicht mehr erwähnen. Die Welt von Darrow hat mich völlig vom Hocker gehauen und ich fiebere schon seit Monaten auf den neuen Band Iron Gold von Pierce Brown hin. Zwar mit ein bisschen Skepsis, aber dennoch mit viel Vorfreude.

Während Iron Gold zehn Jahre nach dem Ende des dritten Bandes Red Rising – Tag der Entscheidung spielen wird, handelt es sich bei der Comicreihe Sons of Ares um ein Prequel. Es spielt also vor den Ereignissen in der eigentlichen Reihe und zeigt die Gründung von den Söhnen des Ares.

Aber was haben die Comics zu bieten? Können sie mich so überzeugen wie die Bücher? Und muss man sie unbedingt lesen?


Inhalt

In the future, when mankind has spread across the stars, the hierarchy of man is dictated by the color of one’s caste. The Golds rule all, but what will happen when one falls for a lowly Red? See how a forbidden love will set the course of events for the future and lead to the formation of the formidable Sons of Ares!

Kurz-Info

• Autor: Pierce Brown
• Zeichner: Eli Powell
• Verlag: Dynamite
• Seiten: 32
• Genre: Sci-Fi
• Reihe: Red Rising


Meine Meinung

Zuerst muss ich hier gleich mal eine Warnung aussprechen: Die Comics sollten NACH der eigentlichen Trilogie Red Rising gelesen werden. Ares spielt in den Büchern eine wichtige Rolle und man erfährt erst in Band 2, wer Ares wirklich ist. Im Comic wird das bereits auf den ersten paar Seiten erwähnt.

Die Comics sind wie Red Rising sehr brutal. Im Gegensatz zu Büchern sieht man auf den Zeichnungen sofort die abgetrennten Gliedmassen und das Blut. Obwohl der Zeichnungsstil sehr abstrakt und nicht sehr detailreich ist, ist die Brutalität trotzdem allgegenwärtig.
Hier ist allerdings schon mein erster Kritikpunkt. Ich lese kaum Comics und bin deshalb kein Experte was Zeichnungsstile angeht, aber hier sehen alle Gesichter genau gleich aus. Wirklich alle. Ich hatte Mühe Ares von anderen zu unterscheiden und musste manchmal aus dem Kontext heraus finden, wer nun welche Person darstellt.

Was meine Euphorie zusätzlich dämpfte, ist der Preis der Comics. Jeder Band kostet rund 4 Euro. Die Comichefte haben etwa 30 Seiten, weshalb sich das ganz schön hochrechnen lässt. Ich habe Band 1-3 gekauft, davon hätte ich mir glatt ein Taschenbuch kaufen können. Aber dafür habe ich nun etwa 90 Seiten. Ihr seht selbst: Das ganze ist eine teure Sache.

Ausserdem hat man auf den knapp 30 Seiten kaum Platz für die Story, weshalb es nur schleppend voran geht. Ich habe Band 3 beendet und weiss nun etwa mehr über Ares Vergangenheit, aber ich sehe noch keine Storyline. Statt mit der Geschichte voranzuschreiten erlebt man durch die Gedanken von Ares seine Vergangenheit. Wahrscheinlich wir die Gründung der Söhne des Ares zu einem späteren Zeitpunkt erläutert, aber ich sehe keinen einheitlichen Handlungsstrang.

Fazit

Für die Sons of Ares Comics gebe ich eine vorsichtige Leseempfehlung ab. Comics sind nicht jedermanns Sache und der Zeichnungsstil ist sehr abstrakt. Bisher sind die Comics nur in Englisch erschienen und ich habe etwas Zweifel, dass sie übersetzt werden.

Trotz meiner Kritikpunkte mag ich die Reihe. Ares ist ein komplexer Charakter und mich interessiert seine Entstehungsgeschichte und die Gründung der Söhne viel zu sehr, als das ich hier einfach aufhören könnte. Ich werde mir die weiteren Comics auch kaufen, auch wenn es etwas teurer wird.

Rezensionen:
Red Rising (Band 1)
Red Rising – Im Haus der Feinde (Band 2)
Red Rising – Tag der Entscheidung (Band 3)

xo-Julias-300x120

Written by Julia

    3 Kommentare

  1. Friedelchen August 29, 2017 at 9:16 pm Antworten

    Mhmm, jetzt bin ich echt zwiegespalten. Ich bin auch großer Fan der Red Rising-Trilogie und lese tatsächlich auch gerne mal einen Comic. Und Ares ist ein total spannender Charakter. Aber wenig Handlung und lauter gleich aussehende Figuren. Ich weiß nicht :-/

    • Julia August 30, 2017 at 7:43 pm Antworten

      Ich bin wirklich etwas zwiegespalten. Ich würde noch etwas warten bis mehr Comics draussen sind und dann entscheiden. Kann dir dann gerne Rückmeldung geben 🙂

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: