Seit ich Daughter of Smoke and Bone gelesen habe, will ich unbedingt nach Prag. Ein paar Freunde und Verwandte waren bereits dort und schwärmen noch heute von Tschechiens Hauptstadt. Diesen Sommer war es dann für mich endlich soweit: Es war bereits alles geplant und gebucht, aber leider funkte mir im letzten Moment das Leben dazwischen. Die Reise wurde abgesagt und meine Sehnsucht wurde nie gestillt.

Als ob der Autor Roman Achmatow das fühlen konnte, schickte er mir eine Anfrage zum Rezensieren seines Buches. Mit viel Vorfreude nahm ich das Angebot nur zu gerne an. Ein grosses Danke für das Rezensionsexemplar!


Inhalt

Roman Achmatow lebte einige Monate in Prag und hielt seine Erlebnisse und Eindrücke in 14 Kapiteln fest. Darin sind Gedanken vor der Abreise, Gedanken über die Stadt und ihre Bewohner und Eindrücke während Spaziergängen.

Kurz-Info

• Autor: Roman Achmatow
• Genre: Kurzgeschichten
• Webseite des Autors: Essays Pics
Buch kaufen


zur Story

Was bereits auf dem Cover von Prager Fragmente auffällt: Der Autor hat Humor. Und das nicht zu wenig. Das kurze Buch mit knapp 100 Seiten ist gespickt mit seinen Witzen. Es war deshalb sehr angenehm und leicht zu lesen, weshalb es mir gleich doppelt so viel Spass machte. Mich interessiert es sehr, wie andere Menschen eine Stadt wahrnehmen, in der ich selbst war oder in diesem Falle gerne hingehen möchte.

Jedes der zwölf Kapitel, bessergesagt jeder Essay, startet mit einem Zitat und einem Foto. Ich finde die Bilder wirklich wunderschön und fand es auch passend zu den jeweiligen Kapiteln. Achmatow ist nicht nur Autor, sondern auch leidenschaftlicher Fotograf, was man auf seiner Webseite sofort sieht. Auch in Prag schoss er einige Bilder, die ihr auch als Postkarten auf seiner Webseite kaufen könnt.

Mit jeder Zeile wird ausserdem spürbar, wie sehr Roman Achmatow die Stadt mag. Man kann den Zauber zwischen den Zeilen herauslesen und man hat das Gefühl selbst durch die Gassen zu laufen oder in der U-Bahn zu sein und sich einen idealen Platz zu erkämpfen.

Jedoch finde ich, dass Prager Fragmente viel zu kurz ist. Der Autor war ein halbes Jahr in der Stadt, da hätte man ruhig eine Erzählung mehr schreiben können. Allerdings ist es immer ein gutes Zeichen, wenn das Buch zu kurz ist. Denn erst so hat einem das Buch wirklich gefallen und man möchte mehr.

Fazit

Prager Fragmente ist ein liebevoll gestaltetes Buch, das ein paar Kapitel mehr gut vertragen könnte. Wenn ihr in Prag wart oder mal dorthin reisen möchtet so wie ich, dann kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen. Achmatows Humor macht das Buch gleich noch lesenswerter!

Mein Fernweh nach Prag ist nun noch grösser und ich bin mir sicher, dass ich irgendwann diese wunderschöne Stadt besuchen werde. Ob an Weihnachten, Frühling oder erst in zwei Jahren. Irgendwann werde ich dort stehen und zufrieden lächeln

Weitere Rezensionen:
Kejas Blogbuch (Kerstin)

xo-Julias-300x120

 

Written by Julia

    10 Kommentare

  1. Janna | KeJas-BlogBuch August 31, 2017 at 7:37 pm Antworten

    Deine Besprechung zu dem Buch ging völlig an mir vorüber 😀 Kerstin war ganz begeistert von dem Buch, schreibe sie an – sie verlinkt dich mehr als gerne (=

    Hab einen mukkeligen Abend!

    • Julia September 1, 2017 at 2:54 pm Antworten

      Hey Janna
      Danke für den Tipp, ich schau gleich mal auf eurem Blog vorbei! Die Rezension ging auch völlig an mir vorbei 😀
      Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
      Julia

      • Janna | KeJas-BlogBuch September 1, 2017 at 5:33 pm Antworten

        Sooo, folge dir gleich erstma via WP, dann passiert sowas nicht mehr 😀
        Und danke dir für die feinen Verlinkungen :-* hab ein mukkeliges WE!

  2. Jacquy August 8, 2017 at 5:57 pm Antworten

    Sehr schöne Rezension. Mir wurde das Buch auch angeboten, ich musste aber aus Zeitgründen absagen. Wenn es dir so gefallen hat, werde ich es aber sicher noch kaufen, sobald ich dazu komme. Ich fand auch schon den Klappentext sehr überzeugend 😀

  3. Nickis Bücherwelt August 7, 2017 at 5:20 pm Antworten

    Hallo Julia,

    ich habe mir erlaubt, deine Rezension unter meiner zu verlinken 🙂
    Ich hoffe das ist in Ordnung, falls nicht, lass es mich bitte wissen.

    Mir hat das Buch genau so gut gefallen wie dir! Und ich möchte auch unbedingt mal nach Prag – nun noch mehr als zuvor schon.

    Viele Grüße
    Nicki

    • Julia August 7, 2017 at 7:00 pm Antworten

      Hey Nicki
      Das ist kein Problem, vielen Dank für die Verlinkung! Das habe ich bei dieser Rezension total vergessen, darf ich dich auch verlinken?
      Liebe Grüsse
      Julia

  4. Essay August 6, 2017 at 2:19 am Antworten

    Danke für die liebe Rezension und deine tollen Eindrücke! Schön, dass ich dich zumindest für einige Stunden nach Prag entführen durfte. Nun hoffe ich, dass du es auch bald wirklich dorthin schaffst – viel Erfolg dabei!. 🙂

    • Julia August 7, 2017 at 6:59 pm Antworten

      Hey Roman/Essay
      Vielen Dank für deinen Kommentar! Irgendwann werde ich das schaffen, es kann sich nur noch um Jahre handeln 😀
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: