Ihr seht richtig, es gibt einen Monatsrückblick von mir! Bis vor wenigen Monaten habe ich nicht viel von solchen Rückblicken gehalten, aber inzwischen lese ich eure Rückblicke mit viel Begeisterung. Ich liebe es zu erfahren was im vergangen Monat bei euch so los war, welche Bücher ihr gelesen und welche Serien ihr geschaut habt. Eigentlich wollte ich schon im Juni damit anfangen, aber da sich in diesem Monat mein Ex von mir trennte, gab es nicht sonderlich viel positives zu erzählen. Zumindest war ich nicht in der Laune dazu. Long Story short: Willkommen zum ersten Monatsrückblick 2017!


On the Blog so far

“Tabi und Julias Wort zum Sonntag” ging im Juli auf Tabis Blog online, den ihr >hier< nachlesen könnt. In dieser Ausgabe ging es um Genres und Schubladen. Also schaut vorbei!
Auf meinem Blog gab es dafür haufenweise andere Beiträge. Ich war im Kino und habe Wonder Woman geschaut und hatte danach Redebedarf. Ein TAG war dabei und mein Beitrag zur Blogparade “Du und dein Blog”. Seit einer halben Ewigkeit habe ich auch wieder eine Sonntagsfilmempfehlung geschrieben und es gab auch einige Rezensionen. Aber hier habt ihr eine bessere Übersicht:

Alltagsgeplappper:
Spoilertalk: Wonder Woman
Book and Music TAG
Hilf mir, was soll ich nur bloggen?
Du und dein Blog
Rush

Rezensionen:
Das Licht der letzten Tage
Illuminae
Reihenvorstellung: Percy Jackson
Mini Rezensionen #3

Bücher über Bücher

Dank der Aktion Sub den Sommer von Tabi und Anna halte ich ein striktes Buchkaufverbot ein. Ich war diesen Monat mehrere Male in verschiedenen Buchhandlungen und lief ohne etwas gekauft zu haben wieder raus. Allerdings habe ich dann erfahren, dass Rezensionsexemplare auch als Buchkauf gelten, da der SuB vergrössert wird. Also zack! Challenge verloren. Aber ich will mich trotzdem noch an das Buchkaufverbot halten, so gut es eben geht. (Sagte sie, lachte und dachte an ihren Aufenthalt in Frankfurt diese Woche).

Trotzdem geht der SuB Abbau nur schleppend voran. Im Juli habe ich nur vier Bücher beendet. Am Arsch vorbei geht auch ein Weg, Illuminati, Noah und Prager Fragmente. Alle sehr unterhaltsame Bücher, obwohl mich keines richtig vom Hocker hauen konnte. Aber dank Prager Fragmente ist nun meine Sehnsucht nach Prag ins unermessliche gestiegen. Vielleicht werde ich an Weihnachten dorthin gehen. Oder eben nächsten Frühling. Oder das Jahr darauf. Aber warts nur ab Prag, irgendwann komme ich zu dir!

 

Flimmerkiste

Auf Twitter kommt es bei mir gerade regelmässig zu Fangirlattacken. Der Grund: Supernatural. Ich rewatche die Serie zum dritten (oder vierten?) Mal und ich kann meine Begeisterung kaum in Grenzen halten. Gefühlt meine halbe Timeline ist ganz begeistert von der Serie und ich finde es toll zu sehen wie viele andere Menschen von der Serie begeistert sind! Momentan bin ich bei der 5. Staffel angelangt und mir wurde wieder bewusst, wie sehr ich Staffel 4 und 5 liebe. Vielleicht bahnt sich da ein Beitrag mit einer Liebeserklärung zu Supernatural an, aber Pst!

Ansonsten schaue ich tatsächlich keine andere Serie. Suits habe ich pausiert, weil mir Mike so unglaublich auf die Nerven geht. In Staffel 1 fand ich ihn noch okay, aber seit Beginn der zweiten Staffel bekomme ich nur schon bei seinem Anblick einen Wutanfall. Das kann selbst Harvey oder Donna nicht retten.

 

Unterwegs im Netz

Meine zweiwöchigen Ferien nutze ich dafür, meine endlose To Do Liste abzuarbeiten und Supernatural zu schauen. Da blieb das Kommentieren auf all euren tollen Beiträgen leider etwas auf der Strecke. Ich will euch aber hier ein paar Beiträge zeigen, die mich besonders beeindruckt haben.

Die Bloggerparade Du und dein Blog gestartet von Steffi von Angeltearz liest, ist im vollen Gange und es haben über 100 Blogger mitgemacht. Auch ich habe mich den Fragen gewidmet. Eine wirklich tolle Idee!

Passend zu diesem Thema hat Emily von Stopfi’s Bücherwelten Buchblogger sein – Leben in einer Seifenblase ein paar Probleme der Buchblogcommunity passend zusammen gefasst, nachdem sie eine Umfrage auf Twitter gestartet hat.

Redebedarf: Warum es mich aufregt, in Schubladen gesteckt zu werden von Mara (cakes & colors) erschien zwar bereits im Juni, aber trotzdem möchte ich ihn hier gerne auflisten. Mara spricht mir mit ihrem Beitrag genau meine Gedanken zum Thema aus. Sehr lesenswert!

Mareike aka Bücherkrähe hat eine Aktion Kleine Blogs in Sicht gestartet. Besonders Bloggerneulinge fühlen sich in der Buchblogcommunity unwohl und nicht beachtet, weshalb Mareike diese Vernetzungsaktion gestartet hat. Ob ich noch zu den kleinen Blogs gehöre weiss ich selber nicht genau, aber dank einer Wildcard bin ich mit dabei und freue mich schon wahnsinnig neue Blogs zu entdecken!

Caro von Time and Tea hat in ihrem Beitrag KLARTEXT: Liebe Bücherblogger, wir müssen reden zwei Themen angesprochen, die ich ebenfalls besonders wichtig finde. Dank Caro stellte ich fest, dass mein gutgemeinter Beitrag “Hilf mir, was soll ich nur bloggen?” schnell Faulheit unter Bloggern provozieren kann. Ein toller Denkanstoss!

 

 

Erlebtes

Mannomann war dieser Monat viel los! Abgesehen von meiner Achterbahn der Gefühle auf der ich mich gerade befinde (Trennungsschmerz ist beschissen), erlebte ich viele tolle Sachen. Unter anderem war ich spontan auf dem Imagine Dragons Konzert in Locarno. Während die Hin- und Rückreise mich eher an die Fahrt in die Hölle erinnerte, die Vorband Clean Bandit gut 1,5 Stunden spielte und grottenschlecht waren, wir im strömenden Regen draussen standen, war das Konzert genial! Als Imagine Dragons mit Thunder auf die Bühne kam, vergassen wir den Regen und die Blitze am Himmel. Ich schrie meine drecksverdammte Seele raus und scherte mich nicht über meine triefnassen Kleider oder meine heisere Stimme. Mein Gesangseinlage kam nicht bei jedem gut an, denn das Mädchen neben mir beobachtete mich eine Zeitlang mit schockiertem Blick und als sich unsere Blicke trafen, lachte sie mich aus. Kein Witz. Die stand Schulter an Schulter neben mir und lachte mich aus! Statt wütend zu werden grinste ich sie so dämonisch an wies nur ging und brüllte weiter den Text von Yesterday.
Dan, der Leadsänger, hielt auch eine Rede über psychische Krankheiten und den verstorbenen Sänger Chester Bennington (Linkin Park). Dans Stimme versagte hi und da und er heulte beinahe. Und ich stand da im Regen und heulte wie ein Schlosshund. Meine beste Freundin machte es mir zum Glück nach, wie gefühlt jeder im Publikum. Gänsehautfeeling pur.

Desweiteren war ich mit meiner Mutter in Bern und wir machten die Bücherläden unsicher, verliefen uns auf der Suche nach einem botanischen Garten und genossen die Zeit in der Hauptstadt der Schweiz.

Mit einer guten Freundin ging es nach Zürich in einen Anime- und Mangaladen, wo ich mein Liebe zu den japanischen Serien wieder fand und nun fest entschlossen bin Naruto endlich fertig zu schauen, Bleach fortzusetzen und endlich die erste Folge One Piece schauen werde. Zudem kaufte ich wohl das niedlichste Plüschtier von Glumanda.

Im Juli war ausserdem meine Diplomfeier und ich bin nun hochoffiziell Eidgenössisch diplomierte Kauffrau EFZ in der Branche Öffentliche Verwaltung. Hört sich nicht nur cool an, sondern ist es tatsächlich.

Ein weiteres Highlight waren kleine Hundewelpen, die wie hüpfende Wölkchen aussahen und kleine Hasenbabys. Tiere, besonders ganz kleine süsse Tierbabys, sind übrigens ein super Heilmittel gegen Trennungsschmerz. Selten habe ich so etwas süsses gesehen wie diese kleinen Geschöpfe! In einem Behind The Screens Beitrag habe ich bereits einmal ein Foto davon gezeigt, aber ich kann nicht wiederstehen. Also here you go.


Der Juli ist also bereits wieder rum und am Montag muss ich wieder zur Arbeit. Aber bis dahin werde ich noch zwei Tage in Frankfurt sein und die liebste Tabi kennen lernen. Ich? Aufgeregt? Hahaha. Haha. Ha. Ja. Ausserdem steht noch immer das ein oder andere auf meiner To Do Liste und Bücher wollen gelesen werden.

Ich hoffe ihr mochtet diesen Monatsrückblick, denn wahrscheinlich werdet ihr jetzt öfters sowas zu lesen bekommen. Ich mag es einfach euch zu erzählen was bei mir gerade so los ist.

Was habt ihr im Juli alles erlebt? Welche Bücher habt ihr gelesen? Lasst mir doch den Link zu eurem Monatsrückblick da, ich würde mich freuen 🙂

Written by Julia

    6 Kommentare

  1. felia (libraryoflittleworlds) August 15, 2017 at 2:32 am Antworten

    Liebe Julia,

    Es hat echt Spaß gemacht, den Monatsrückblick zu lesen💕! Ich habe bis jetzt noch nie einen Monatsrückblick dieser Art gelesen (also in dem es mehr geht als um gelesene Bücher😉) und ich glaube da habe ich echt was verpasst😅… Echt ein schöner Beitrag ist das geworden und es hat wirklich große Freude gemacht, ihn zu lesen🙂! Also falls auf meinem Blog irgendwann mal auch so ein Beitrag online kommen sollte, dann weißt du ja, von wem ich das abgekupfert habe!😉❤️

    …und dieses Hundebild!😍 Ich könnte sterben, so süß ist das!!!😍😍😍

    Ich finde übrigens, dass du wahnsinnig tolle und unterhaltsame Beiträge schreibst!😍 Und lese wühle mich grade durch ein paar deiner Beiträge und kriege mich jedes Mal vor Freude kaum ein, weil es so einen Spaß bringt, sie zu lesen und sooo gut sind!😍❤️❤️

    Alles alles Liebe,
    Felia💕

    • Julia August 15, 2017 at 12:07 pm Antworten

      Liebe Felia
      Du hast wohl wirklich keinen Witz gemacht, dass du um diese Zeit so lange auf meinem Blog gestöbert hast! 😀 Ein besseres Kompliment für mich und meinen Blog kann es wohl kaum geben: DANKE! <3
      Ich finde Monatsrückblicke in denen es "nur" um die gelesenen Bücher geht und um die Leseplanung für den kommenden Monat etwas langweilig. Aber ich habe hi und da schon öfters etwas persönlicheres gelesen, weshalb ich dachte ich schreib einfach mal sämtliche Erlebnisse so auf. Mich würde es freuen wenn es von dir auch solche Rückblicke geben würde 🙂 Ich finde es immer spannend mehr über die Person hinter dem Blog zu erfahren.
      Und nochmals ein riesen DANKESCHÖN für das Kompliment! Ich grinse hier gerade so breit wie die Grinsekatze 😀
      Liebste Grüsse, Julia 🙂

  2. Mara August 4, 2017 at 7:48 am Antworten

    Awww, danke für die Verlinkung! 🙂

  3. Stopfi August 2, 2017 at 11:59 am Antworten

    Danke für’s Verlinken!

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: