Endlich war es wieder so weit! Nach 365 Tagen war ich wieder im Zug nach Basel. Es fühlte sich ein Stück weit so an, als ob ich in ein neues Abenteuer in eine fremde Welt stürze. Was wird mich erwarten? Wird es so toll wie das letzte Jahr? Was werde ich wohl kaufen? Wen werden wir alles treffen? Ob ich andere Doctor Who Fans treffen werde?
Von was ich rede? Von der Fantasy Basel, eine Convention mit Games, Künstlern, Cosplays, Mangas, Filmen und Comics. Sozusagen die Comic Con der Schweiz. Ich war bereits letztes Jahr dort und hatte einen riesen Spass, wie ihr hier nochmal nachlesen könnt. Auch dieses Jahr war ich mit dabei, auch wenn es „nur“ zwei Tage waren. Zum Glück war es aber genau so genial wie letztes Jahr, weshalb ich euch unbedingt davon berichten will (Obwohl es bereits eine Woche her ist)!


Die Ankunft und die Vorfreude

Die Hinfahrt nach Basel verlief ruhig und wir konnten schnell unser Hotelzimmer beziehen. Nachdem wir am Samstagmorgen das Hotel verliessen um uns etwas Proviant zu kaufen, sahen wir bereits die ersten Cosplayer. Und mir wurde klar, dass es ein fantastischen Wochenende werden würde. Nachdem wir also schnell eingekauft und uns bereit gemacht haben, begaben wir uns in die grossen Messehallen. Mein Freund war als Newt Scamander unterwegs und ich trug ein blaues Kleid, ein schlichtes, hübsches TARDIS Cosplay.

Der Ansturm war wirklich riesig, aber mit den Karten vom Vorverkauf waren wir schnell drin. Mein Freund und ich waren komplett überfordert. Die vielen Hallen waren nach verschiedenen Themen aufgeteilt wie Games, Cosplay und Künstler, Anime/Manga, Steampunk und Filme. Natürlich waren überall Essensstände, damit man seine Energie wieder aufladen konnte. Allerdings stellten wir schon am ersten Tag fest, dass es sich um typisches Convention-Food handelte, sau teuer und ungeniessbar.

Am ersten Tag schlenderten wir also durch die Hallen und liessen alles auf uns wirken. Der Gaming-Sektor war im Vergleich zum letztes Jahr stark ausgebaut und man konnte verschiedene Konsolen testen, unter anderem die Nintendo Switch mit verschiedenen Games, die teils erst im Herbst erscheinen, aber auch die Playstation war allgegenwärtig. Sobald die Abschlussprüfungen vorbei sind werde ich den nächstbesten Laden stürmen und mir die Nintendo Switch kaufen. Dann wars das mit meinem sozialen Leben.
Während es letztes Jahr nur zwei oder drei Stände mit einer VR-Brille gab, konnte man sich jetzt kaum entscheiden, wo man sie ausprobieren will. Spontan entschieden wir uns, mit einer VR-Brille das Weltall und die Landung auf dem Mond anzuschauen. Für mich eine Spur zu realistisch, da ich direkt Höhenangst bekam, obwohl ich friedlich in meinem Stuhl hockte. Mein Freund sah sich dann auch noch eine Szene aus dem neuen Alien Film an, danach war aber Schluss mit VR-Brillen.

„AH, EINE TARDIS!“ und „oh mein Gott ich liebe dein Kleid!“

Erfreulicherweise wurde ich oft als TARDIS erkannt und durfte für ein paar Fotos hinhalten. Es war toll ein paar Whovians zu treffen. Tatsächlich sah ich auch immer wieder diverse Cosplays von verschiedenen Doctoren. Unter anderem einen Weinenden Engel. „Schau mal Julia, ein Wheeping Angel!“ Mein Freund war begeistert, während meine erste Reaktion war, so schnell wie möglich das weite zu suchen. Ich hasse diese Dinger, obwohl sie eigentlich ganz cool sind, aber sie sind so gruselig. Nichts desto trotz wollten ich unbedingt ein Foto mit ihr machen, weil sie einfach so toll aussah und ich einfach Freude hatte einen anderen Whovian zu treffen. <3

Mein Freund wurde leider oft mit einem Doctor verwechselt, was wohl teils an meinem Cosplay lag und andererseits an seinem fehlenden Zauberstab und Koffer. Es gab einen wirklich niedlichen Newt Koffer zu kaufen, allerdings war der sauteuer. So nickte er einfach peinlich berührt, wenn man ihn als Doctor ansprach. Und ich? Ich genoss mein TARDIS Dasein in vollen Zügen. Ein kleines Highlight war eine Besucherin, die plötzlich neben mir stehen blieb und „oh mein Gott ich liebe dein Kleid, das wollte ich nur sagen. Du siehst toll darin aus!“ und einfach weiter lief. ICH LIEBE CONVENTION MENSCHEN <3

Wenn wir gerade von Cosplays sprechen, sah ich eines der wohl coolsten Cosplays ever. Eine Besucherin war als Rinkah von Fire Emblem verkleidet, ich erkannte sie natürlich sofort und bekam einen kleinen Kreischanfall, aber da sie zu weit wegstand und gleich wieder in der Menge verschwand, konnte ich kein Bild von ihr machen. Es sah einfach so toll aus! Seit Fire Emblem Fates bin ich total im Fire Emblem Fieber. Sobald die Abschlussprüfungen vorbei sind, werde ich den nächstbesten Laden stürmen und mir das neuste Fire Emblem kaufen! (Ich werde sowas von bankrott sein nach den Prüfungen!)

LETS BUY ALL THE THINGS!

Nebst den vielen Cosplayern, Gaming- und Essenststände gab es auch zahlreiche Dinge zu kaufen. Bücher, Wallscrolls, selbstgemalte Bilder, Steampunk Acessoire, Schmuck, Schirme, Shirts, Funko Pops, Actionfiguren und so weiter und so fort. Ich bin ziemlich stolz auf meine Ausbeute. Vor allem auf meine Star Wars College Jacke bin ich mehr als stolz. Mit Fandomjacken laufe ich automatisch selbstbewusster weil ja ich weiss die Jacke ist toll und ja ich liebe es auch.

Nur noch 365 Tage

Wahrscheinlich wisst ihr es schon, aber ich liebe Conventions. Diese verrückten, liebenswerten Menschen, die alle dasselbe lieben und darüber reden wollen und sich so verkleiden und sich fandomzeugs kaufen und hach <3 Solche Conventions sind irgendwie wie Hogwarts, leider nur für zwei Tage. Jetzt fühle ich mich wie Harry in seinen Sommerferien, in denen er sehnlich darauf wartet wieder in den Zug zu steigen und nach Hogwarts zu reisen. Nur noch 365 Tage, dann geh ich wieder nach Basel an die Fantasy Con.

Auch wenn es nur ein Tag oder zwei Tage sind, ich brauche das. Ich bin eigentlich ein sehr schüchterner Mensch, aber bei solchen Conventions blühe ich richtig auf und scheue mich nicht davor zu völlig fremden Personen zu sagen „holy cow ich liebe dein Cosplay!“. Ich grinse fremde Menschen an und fangirle mit ihnen, starte aus dem nichts irgendwelche Konversationen. Denn es ist so einfach, weil wir dieselben Dinge mögen. Manchmal kam es zu wirklich witzigen Situationen, da man nicht genau wusste, wie man die Person nun ansprechen soll. So endete es oft irgendwie in einem Mischmasch zwischen Englisch und Schweizerdeutsch. „Hello? Can we take a Picture of you? Also es föteli? Isch das okay?“


Das wars also wieder. Jetzt heisst es wieder warten, der Messeblues lässt grüssen. Zum Schluss lasse ich noch ein paar Fotos hier, weil ihre einfach sehen müsste wie drecksverdammt glücklich so eine Convention macht. Falls ihr Fans von irgendetwas seid und noch nie auf so einer Convention wart, falls es nur irgendwie geht, besucht eine. Es wird euer Happy Place werden.

 

 

Written by Julia

    15 Kommentare

  1. bknicole Juni 4, 2017 at 7:22 pm Antworten

    Hach so eine Convention ist auch mein Traum. Die Fantasy Convention kannte ich noch gar nicht, würde mich aber auch reizen. Das Merchandising sieht ja toll aus und gerade die unterschiedlichen Abteilungen hören sich toll an. So eine VR-Brille möchte ich ja auch unbedingt einmal ausprobieren, stelle ich mir richtig cool vor in eine Spielwelt komplett einzutauchen. Irgendwann hätte ich da auch echt gerne eine, aber im Moment sind die mir noch zu teuer bzw. kann ich die mir als Studentin einfach nicht leisten.

    Ansonsten träume ich ja immer von der Comic-Con in San Diego, das wäre auch ein großer Traum von mir, da dort so viele meiner Liebingsserien versammelt sind. Aber auch einzelne Conventions zu den Favoriten wie Supernatural, Teen Wolf, Vampire Diaries usw wären natürlich ein Traum. Ich habe leider nur noch niemanden gefunden, der Lust hätte mit mir hinzugehen.

    Lg Nicole
    #litnetzwerk

    • Julia Juni 4, 2017 at 7:35 pm Antworten

      Liebe Nicole
      Die Fantasy Convention kann ich dir wirklich wärmstens empfehlen! Was mir besonders gut gefällt ist die Grösse der Convention, bessergesagt ist sie gut überschaubar. Nach zwei Tagen kennt mans ich langsam aus, weiss wo was zu finden ist und ist nicht mehr auf einen Plan angewiesen. Ich finde auch den Eintritt völlig in Ordnung und berechtigt, also lohnen tut es sich auf jeden Fall 🙂 VR-Brillen sind schon was tolles, aber auch viel zu teuer. Ausserdem müssen sie noch das ein oder andere verbessern, da nicht jede Brille so eine gute Qualität hat. Und ausserdem wurde mir manchmal ein bisschen schlecht, da wirklich alles in 3D ist und wenn man da irgendwie ins wackeln kommt ist das schon etwas beängstigend 😀
      Die Comic-Con in San Diego muss wirklich ein Traum sein, aber ich denke die ist mir zu gross. Eine Freundin war mal dort und meinte es sei nicht überschaubar, die Menschenmenge viel zu gross und man kann nicht gemütlich durchschlendern, sondern muss sich gezielt durchquetschen. Nichts desto trotz will ich gerne mal dorthin und selber meine Erfahrungen sammeln. 🙂
      Ich hoffe sehr dass du mal die Möglichkeit hast an einer Convention teilzunehmen, wenn man sich für die Themen interessiert und mit den richtigen Menschen dort ist kann es wirklich zu einem Abenteuer werden 🙂
      Liebste Grüsse
      Julia

  2. felia (libraryoflittleworlds) Juni 4, 2017 at 11:38 am Antworten

    Hey Julia,
    Ich finde dieser Bericht ist wirklich gut geworden! Man merkt mit was für einer leidenschaft er geschrieben wurde! Das ist echt super und bringt mega Spaß zu lesen :-D! Es ist wirklich spannend zu erfahren, was es in der Schweiz so für Messen gibt 😉 Und ich bin schon etwas neidisch muss ich zugeben 😉 . Ich finde die Bilder sind wirklich toll und alles was du erlebt hast. Wie gesagt, ich bin grade grün vor Neid!! Da werde ich ganz traurig, dass ich nicht in der Schweiz lebe xD…
    Alles Liebe
    Felia <3

    • Julia Juni 4, 2017 at 5:34 pm Antworten

      Liebe Felia
      Danke für deinen lieben Kommentar! <3 Ich denke immer noch gerne an dieses Wochenende zurück und plane schon meinen Besuch für nächstes Jahr.
      Deinen Neid kann ich gut verstehen, aber in Deutschland gibt es auch ganz tolle Messen! Denk doch nur mal an die FBM oder LBM. Die Fantasy Basel ist eine der wenigen solcher Veranstaltungen in der Nähe, deshalb ist es auch immer so ein grosses Highlight für mich 🙂
      Liebste Grüsse
      Julia

  3. Beluri Mai 8, 2017 at 11:18 pm Antworten

    Hallo Julia,

    ein echt toller Beitrag und es ist echt toll, dass du es so genießen konntest. Meine Frau und ich waren dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse und wurden vom Pech verfolgt. Aber das ist eine andere Geschichte. Solche Conventions sind echt toll und es gibt oft atemberaubende Cosplays. Die Mühe und die Liebe zum Detail sind wirklich grandios. Natürlich gibt es auch die schwarzen Schafe, aber wenn man eine „Perle“ sieht ist alles wieder gut.

    Das dein Freund öfter als Doctor verwechselt wurde tut mir einerseits leid, ist aber andererseits wirklich lustig. Aber Newt ohne Zauberstab und ohne Koffer? Naja dann ist es schon ziemlich schwer.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Aben dun immer denken „Nach der Convention ist vor der Convention“

    Drachige Grüße
    Beluri von Drachenleben

    • Julia Mai 14, 2017 at 8:39 pm Antworten

      Lieber Beluri
      Vielen lieben Dank für das Kompliment! 🙂 Ich war noch nie auf einer Buchmesse, dieses Jahr geht es aber an die Frankfurter Buchmesse und ich freue mich schon riesig darauf! Schade, dass ihr solch ein Pech hattet in Leipzig, hoffentlich wird die nächste Messe etwas besser!
      Ich meinte ja auch zu meinem Freund, er soll sich einen passenden Zauberstab zulegen, aber es war ihm zu doof die ganze Zeit damit rumzulaufen. 😀 Kann ich zwar verstehen, aber so muss er sich nicht über Verwechslungen wundern.
      Liebe Grüsse
      Julia

  4. Stopfi Mai 7, 2017 at 8:07 pm Antworten

    Hach, ich finde deinen Bilder und den Beitrag so schön! Man merkt einfach, wie viel Spaß du hattest und wie happy du bist – und das macht mich auch happy hihi <3 <3

    • Julia Mai 8, 2017 at 7:02 pm Antworten

      Awww! <3 Vielen Dank Emily! Was für ein süsses Kommentar 😀 Conventions sind einfach super und ich liebe jede Minute die ich dort verbringe. ICh freu mich schon auf das nächste Jahr <3
      Liebste Grüsse
      Julia

  5. chaoskingdom Mai 7, 2017 at 6:39 pm Antworten

    Was für ein genialer Beitrag! Ich mag deine Liebe zu den Menschen und wie du mit voller Elan diesen Post geschrieben hast. Das ist richtig ansteckend. <3
    Convention ist eben einfach perfekt. <3

    xoxo

    • Julia Mai 8, 2017 at 7:01 pm Antworten

      Hey Vera
      Awww vielen lieben Dank 🙂 Conventions sind wirklich super und ich bin nur schon glücklich wenn ich daran denke! Es gibt jedes Mal etwas neues zu bestaunen und die verschiedenen Cosplays sind immer mein Highlight! <3
      Liebe Grüsse
      Julia

  6. Janna | KeJas-BlogBuch Mai 7, 2017 at 11:40 am Antworten

    Das erste Bild ist zauberhaft und man liest in jedem Wort (sowie auch in deinen tweets) das du ganz verzaubert warst! Ein sehr schöner Einblick von dir (=

    Wünsch dir noch einen feinen Sonntag!

    • Julia Mai 7, 2017 at 4:16 pm Antworten

      Hey Janna
      Herzlichen Dank! <3 Ich wurde beim Schreiben wirklich etwas emotional, weil diese Convention schon jetzt mein persönliches Jahreshighlight ist. Genau das versuchte ich eben zu übermitteln und es freut mich sehr, dass man das so gut heraus lesen kann 🙂
      Liebste Grüsse
      Julia

      • Janna | KeJas-BlogBuch Mai 8, 2017 at 6:26 pm Antworten

        Das ist dir definitiv gelungen!

        Hab einen feinen Abend (=

  7. kaddy Mai 7, 2017 at 9:51 am Antworten

    Einen wunderschönen guten Morgen und vielen lieben dank für deinen tollen Messebericht 🙂

    Ich bin zwar nicht so der Convention Fan, da mir gut vorstellen kann wie voll es dort in den Hallen ist was mir dann doch zu viele Menschen auf einem Fleck sind, aber dein Bericht lässt mich grinsen. Es klingt als hättest du dort ein zweites Zuhause gefunden 🙂
    UND
    Du bist eine wirklich süße und hübsche Tardis!

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende,
    Kaddy

    • Julia Mai 7, 2017 at 4:10 pm Antworten

      Liebe Kaddy
      AWWWW VIELEN LIEBEN DANK <3!! Diese Convention ist meine Flucht vor der Realität und hat mir gerade in der Lernphase für die Prüfungen nächsten Monat gut getan. Einfach mal den Kopf ausschalten kann sehr gut tun 🙂
      Die Messe war wirklich voll mit Leuten, also kann ich dich gut verstehen wenn du dich nicht wohlfühlst. Besonders eng wird es, wenn man anderen Cosplayern ausweichen muss, um ja nicht ihre Flügel, Schwerter oder Umhänge zu beschädigen!
      Noch einmal tausend Dank für das liebe Kompliment, ich grinse immer noch deswegen 🙂
      Liebste Grüsse und einen schönen Sonntagabend
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: