Vor einigen Wochen hab ich mir einen Spotify Account erstellt und dank anderen Bloggern fand ich schnell heraus, dass es auf Spotify auch Hörbücher gibt. (Pst, Bücherverschlingen stellt nun in ihrer Beitragsreihe Hörbücher bei Spotify vor, wo ihr diese Hörbücher findet! Hierlang zu ihrem ersten Beitrag darüber!). Wer die Nachtigall stört, Auf Null, Daughter of Smoke and Bone und so weiter und sofort. Bisher bin ich kein grosser Fan von Hörbüchern, aber das ändert sich wohl gerade.


Klappentext

„Was denkst du gerade, Amy? Das habe ich sie oft gefragt. Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?“ Genau das fragt sich Nick Dunne an diesem sonnigen Morgen seines fünften Hochzeitstages, als seine Frau spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sofort Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. In seinem Computer entdeckt die Polizei merkwürdige Mails. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Kurz-Info

• Autor: Gillian Flynn
• Übersetzer: Christine Strüh
• Sprecher: Christiane Paul und Matthias Koebe
• Herausgeber: Argon
• Dauer: 14h 2m
• ISBN: 978-3-8398-1251-8
• Genre: Thriller


zur StoryBildergebnis für gone girl hörbuch

Da ich den Film schon vor ein paar Monaten gesehen habe, kannte ich die Handlung. Dachte ich zumindest. Wie sich herausstellte hatte ich keine Ahnung mehr um was es genau ging, also schaffte es das Hörbuch mich doch noch zu überraschen. Es ist wahnsinnig schwer, keine Spoiler zu nennen, aber ich denke ich habe es ganz gut hingekriegt, ohne irgendetwas wichtiges zu verraten.

 

Die Geschichte wird grösstenteils aus der Sicht von Nick erzählt. Man erlebt den tragischen Moment, in dem er das Haus mit offener Tür vorfindet, wie er verzweifelt seine Frau sucht und feststellen muss, dass Amy verschwunden ist. Es ist eine sehr harte Zeit für Nick und man hat zu Beginn viel Mitleid mit ihm. Sein Verhalten jedoch ist völlig widersprüchlich und man merkt, dass der gute Ehemann offenbar etwas zu verbergen hat. Wieso lässt ihn das Verschwinden von Amy so kalt? Was verschweigt er der Polizei? Führt er sogar die Leser an der Nase herum? Oder ist alles eine falsche Fährte? Manche Kapitel sind auch aus Amys Perspektive beziehungsweise aus ihrem Tagebuch. Man erfährt mehr über die Vergangenheit des Paares und merkt, dass doch nicht alles so Friede-Freude-Eierkuchen war.

Gone Girl ist mitreissend und spannend. Normalerweise drifte ich bei Hörbüchern mit meinen Gedanken oft ab, aber hier hörte ich konzentriert zu und meine Gedanken hatten nicht die geringste Chance abzudriften. Manchmal erklärt Nick zwar etwas ausführlich und es gibt Passagen, die weniger interessant sind. Ab einem gewissen Zeitpunkt wird es dann richtig spannend und man fragt sich „Was passiert als nächstes?“

Charaktere

Nick scheint ein lieber Kerl zu sein, aber dem Leser wird früher oder später bewusst, dass er Dreck am Specken hat. Hat er etwas mit dem Verschwinden von Amy zu tun? Hat er ein anderes Geheimnis? Er ist zwar ein Sympathieträger, was klar am Schreibstil der Autorin liegt, aber dennoch fängt man an zu zweifeln. Sogar an seinen eigenen Schlüssen. Ich war mir teils so sicher, wer dahinter steckt, aber dann wurde ich wieder überlistet.

Ohne zu verraten, was hinter dem Verschwinden von Amy steckt, nenne ich die betroffene Person einfach Antagonist. Viele Antagonisten werden aufgrund eines gebrochenen Herzens, einen schweren Verlust oder Rache getrieben. Nicht aber dieser Antagonist oder Antagonistin. Sie oder er ist abgrundtief böse. Da ist kein gebrochenes Herz oder Verlust, sondern einfach eine Selbstgerechtigkeit und die pure Überzeugung, das, was man tut, völlig richtig ist. Eine sehr schöne Abwechslung, den solche Antagonisten wünsche ich mir in Büchern, jene, die einfach abgrundtief böse und verrückt sind. Ohne grosse Hintergrundgeschichte, ohne Wendepunkt oder Zeitpunkt, an dem der Antagonist böse wurde.

Schreibstil / Sprecher

Ich bin eine sehr kritische Hörerin, wenn der Sprecher eine zu hohe, zu tiefe, zu quirrlige, zu betonte Stimme hat bin ich schnell wieder weg. Matthias Koebe spricht sehr angenehm. Seine Stimme passt perfekt zu Nick. Aber auch Christiane Paul konnte mich als Amy in ihren Tagebucheinträgen überzeugen. Dank den beiden fand ich das Hörbuch auch so grossartig, denn ich fand beide Stimmen sehr angenehm, sowohl in Tonlage und Betonung. Einfach erste Klasse!

Fazit

Obwohl ich den Film schon kannte, konnte mich das Hörbuch völlig überzeugen. Zu Beginn mag es zwar etwas langatmig wirken, aber nach einem gewissen Zeitpunkt kommen immer mehr Plottwists und somit auch mehr Spannung auf. Das Ende wiederum ist etwas abrupt, hier hätte ich gern noch einen Blick in die Zukunft geworfen. Ich kannte den Film schon und bin kein grossar Fan von Thrillern, trotzdem konnte mich Gone Girl sehr überzeugen. Eine klare Leseempfehlung!

xo-Julias-300x120

 

Written by Julia

    13 Kommentare

  1. laberladen Juni 4, 2017 at 5:39 pm Antworten

    Ich bin ein Fan von Gillian Flynns Büchern und auch die Verfilmung von „Gone Girl“ hat mir gut gefallen, obwohl ich bei Filmen zum Buch normalerweise sehr kritisch bin. Dir Hörversion kenne ich nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sie bei der Konstellation auch gut funktioniert.
    Dass es über Spotify auch Hörbücher gibt, habe ich noch gar nicht mitbekommen. Das merke ich mir mal.
    Liebe Litnetzwerk-Grüße
    Gabi

    • Julia Juni 4, 2017 at 6:01 pm Antworten

      Liebe Gabi
      Ich werde mir auf jeden Fall noch andere Bücher von Gillian Flynns holen und hoffe sehr, dass sie mich so überzeugen können wie Gone Girl. Den Film fand ich auch grosse Klasse, was auch nicht immer vorkommt. Allerdings habe ich in diesem Fall den Film vor dem Buch gekannt, was auch nicht gerade oft vorkommt bei mir 🙂
      Stöbern lohnt sich bei Spotify auf jeden Fall, ich habe einige Hörbücher auf meiner Warteliste!
      Liebste Grüsse
      Julia

  2. Silvia Juni 4, 2017 at 3:05 pm Antworten

    Ich bin vor ein paar Jahren zu Hörbüchern gekommen und höre jetzt ziemlich oft: im auto. beim Kochen, bei der Gartenarbeit und beim Sport. Gone Girl fand ich super und in diesem Fall auch den Film.
    Good as Gone von Amy Gentry würde ich dir empfehlen, wenn dir dieses Buch gefallen hat.
    Alles Gute
    Silvia #litnetzwerk

    • Julia Juni 4, 2017 at 5:47 pm Antworten

      Liebe Silvia
      Hörbücher sind einfach ideal zum nebenbei hören, ich höre sie gerne während dem Putzen oder aufräumen. Während dem Auto fahren lenkt es mich zu sehr ab, aber das liegt wohl daran dass ich noch Neulenkerin bin und mich noch sehr stark konzentrieren muss 🙂
      Vielen Dank für den Tipp! Dann schau ich doch gleich mal nach, ob es das auch als Hörbuch gibt, sonst greife ich eben zum Buch.
      Liebe Grüsse
      Julia

  3. Elli April 15, 2017 at 10:46 am Antworten

    Hi Julia,
    wie cool, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat. „Gone Girl“ war mein erstes Buch der Autorin und konnte mich auch vollkommen überzeugen. „Dark Places“ würde dir bestimmt auch gefallen, falls du mal wieder ein bisschen Nervenkitzel brauchst. 😉 Und Danke für den Tipp! Ich habe noch nicht so lange Spotify und wusste gar nicht, dass es da Hörbücher gibt.
    Liebe Grüße,
    Elli

    • Julia April 15, 2017 at 11:11 am Antworten

      Liebe Elli
      Mich hat es auch überrascht, dass mir das Hörbuch so gut gefallen hat, obwohl ich den Film schon kannte. Aber ich fand die Sprecher auch sehr angenehm und so passte es einfach sehr gut 🙂 „Dark Places“ soll auch sehr gut sein und ist nun auch meiner Leseliste. Ob ich es mir als Hörbuch anhören oder das Buch lesen werde, weiss ich noch nicht, aber irgendetwas von beiden werde ich definitiv machen!
      Liebe Grüsse und ein schönes Osternwochenende
      Julia

  4. Mara April 15, 2017 at 9:56 am Antworten

    Ohh, Spotify hat Hörbücher? Wusste ich bisher noch gar nicht, da muss ich später gleich mal schauen gehen!

    Vielen Dank übrigens auch für deinen lieben Kommentar! 🙂 Logan fand ich ja eigentlich auch echt grandios, nur gab es eben ein paar Dinge, die finde ich nicht so ganz in die grundsätzliche Stimmung des Films gepasst haben. Beispielsweise die Szene kurz vor Ende des Films (ich will jetzt hier für andere Leser nicht spoilern :D), in der das Ganze an einer Stelle ziemlich kitschig und auch etwas übertrieben war. Aber war ja glücklicherweise nur da!
    Generell war das Ende ziemlich perfekt und hätte auch gar nicht anders sein dürfen – ich freu mich schon auf die DVD!
    Bei Star Wars bin ich besonders auf den achten Teil im Dezember gespannt – da sieht der Trailer schon sooo klasse aus!
    Und Breath of the Wild wird bestimmt gigantisch, ich bin schon ganz neidisch auf dich! 😀

    Hab übrigens gerade mal ein bisschen in deinen Rezensionen gestöbert und die Review zu Plötzlich Banshee gesehen – und ich stime dir da soooo zu! Alana war einfach eine furchtbare Protagonistin und hat mich durchgängig aufgeregt, ebenso wie alle anderen Charaktere. Es war alles schrecklich unlogisch und ich kann die ganzen positiven Stimmen ech nicht verstehen!

    Liebe Grüße
    Mara

    • Julia April 15, 2017 at 11:09 am Antworten

      Liebe Mara
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂
      Bei Spotify hat es einige sehr beliebte Hörbücher, aber manchmal muss man die zuerst etwas suchen, bis man sie findet. Ich werde auch mal wieder stöbern und nach etwas passendem suchen.

      Oh ja, ich weiss welche Szene bei Logan du meinst. Das war wirklich etwas zu dick aufgetragen und passte nicht ganz zu den Charakteren, aber das eigentliche Ende fand ich dann wieder besser. Ich freu mich auch schon auf den DVD, ich will ihn mir wirklich gerne kaufen und nochmals anschauen.
      Den Trailer zum neuen Star Wars hab ich noch nicht gesehen, wird ich wohl auch nicht machen. Aber gerade bei Star Wars muss man mächtig aufpassen, von niemandem gespoilert zu werden.

      Juhu, dann steh ich doch nicht ganz alleine da mit meiner Meinung über Plötzlich Banshee 😀 Ich habe zwar die ein oder andere negative Rezension dazu gelesen, aber mehrheitlich bekam das Buch sehr viel Lob. Ich kann es auch nicht ganz nachvollziehen, ich war mehrmals kurz davor das Buch abzubrechen. Alana fand ich einfach schrecklich nervig!

      Liebe Grüsse und schöne Ostern!
      Julia

  5. kitsune_miyagi April 13, 2017 at 11:56 am Antworten

    Ich kann bis heute nicht sagen, was mir weniger gefallen hat: Buch oder Film. Mein Mann fand beides dagegen toll. ^^

    • Julia April 15, 2017 at 11:01 am Antworten

      Na hoppla, dann gehen unsere Meinung wohl etwas auseinander 😀 Was hat dir beim Buch oder beim Film nicht gefallen? War es dir zu extrem oder brutal?

  6. elizzy91 April 13, 2017 at 10:31 am Antworten

    Das wäre ein Hörbuch für mein nächstes Projekt! Danke für die Inspiration!
    Wünsche dir ein tolles Osterwochenende! ♥

    • Julia April 15, 2017 at 11:00 am Antworten

      Liebe Elizzy
      Das freut mich, dass du ein neues Hörbuch entdecken konntest. Ich wünsche dir viel Spass dabei!
      Dir auch schöne Ostern! 🙂
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: