Mit Freude stelle ich euch mal wieder eine Serie vor! Gravity Falls mag auf den ersten Blick etwas kindlich aussehen, aber der Cartoon ist mit so viel Humor und Liebe gemacht, dass man ihn nur lieben kann.


Handlung

Die Zwillinge Mabel und Dipper verbringen ihre Sommerferien bei ihrem Onkel Stan in der Kleinstadt Gravity Falls. Stan ist Besitzer der Touristenattraktion Mystery Shack, in dem er den Menschen angeblich aussergewöhnliche Dinge vorstellt. Dipper weiss allerdings sofort, dass alles erfunden und erlogen ist. Trotzdem glaubt er daran, dass mit Gravity Falls irgendetwas nicht stimmt.


Ich bin verliebt! Die Serie ist nicht nur super süss mit knuffigen Charakteren, sondern besitzt auch viel Witz und Humor. Die Musik ist ausserdem auch genial, das Intro hat es mir richtig angetan und ich summe es ständig vor mich hin. Ein richtiger Ohrwurm!

Fangen wir aber einfach mal bei den Charakteren an. Mabel kennt ihr bestimmt schon von zahlreichen Gifs. Sie ist mein absoluter Lieblingscharakter und mein Spirit Animal. Sie trägt in jeder Folge einen passenden Pullover und sieht super süss damit aus. Sie steht ihrem Bruder (meistens) mit Rat und Tat zur Seite, macht gerne Übernachtungspartys und ist auf der Suche nach der perfekten Sommerromanze.

Dann gibt es noch ihren Zwillingsbruder Dipper, der an das Aussergewöhnliche glaubt und auf Spurensuche geht. Tatsächlich findet er in Gravity Falls ein Buch, in dem genau beschrieben wird wie man welche Monster bekämpfen kann. Dipper kann sich zwar so vor manchen Monstern schützen, gerät aber gerade deshalb auch ziemlich oft in Schwierigkeiten.
Nebst den Zwillingen gibt es haufenweise liebenswerte Charaktere. Wie beispielsweise Onkel Stan oder die Mystery Shack Mitarbeiter Wendy und Soos. Alle bekommen nach einer gewissen Zeit eine grössere Rolle und werden noch liebenswerter.

Die Serie ist aber nicht nur wegen den Charakteren so genial, sondern auch wegen der Handlung. Wir begleiten zunächst Dipper und Mabel auf Monsterjagd und erleben so sehr witzige Dinge. Der Cartoon macht auch immer wieder Anspielungen auf verschiedene Games oder Filme. Manchmal ist es ziemlich offensichtlich, manchmal aber ziemlich gut versteckt, wie Slenderman in einer kurzen Szene im Wald. Gerade diese kleine Anspielungen und den Charakteren finde ich die Serie so sehenswert.

Von Gravity Falls gibt es nur zwei Staffeln, dann ist der Sommer leider zu Ende. Mehr Folgen braucht es auch nicht, um die Serie in sein Herz zu schliessen. Dank der genialen Animation, liebenswerter Charakteren, witzigen Humor und den vielen Anspielungen werde ich die Serie bestimmt noch ein weiteres Mal schauen!

 

Written by Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: