Puh, gerade noch rechtzeitig geschafft! Ich hätte schwören können, dass ich schon einen Film für euch vorbereitet hätte, aber da spielte mir wohl meine Erinnerung einen Streich. Aber besser spät als nie, hier kommt meine Filmempfehlung für euch: Doctor Strange.

Um was geht’s?

Steven Strange ist ein Chirurg und ein wahres Genie auf seinem Gebiet. Bei einem Autounfall bricht es sich sämtliche Finger in den Händen und kann so seinen Job nicht mehr ausführen. Er setzt alles daran, wieder als Chirurg arbeiten zu können und unterzieht sich deshalb dutzenden Operationen. Dann hört er von einem Tempel in Tibet, in dem anscheinend Wunder geschehen. Also packt er seine Sache und begibt sich auf den Weg dorthin, wo er auf ein interessante Charakteren und eine fremde Welt stösst.

Bildergebnis für doctor strange movie

Wieso sollt ihr den Film schauen?

BENEDICT CUMBERBATCH! Ihr kennt ihn bestimmt aus Sherlock oder The Imitation Game. Seither bin ich ein kleiner Fan von ihm, war allerdings zunächst skeptisch, als ich von seiner neusten Rolle hörte. Cumberbatch und Marvel? Kann das funktionieren? NATÜRLICH KANN ES DAS. Er passt sehr gut zu Strange und meistert die Darstellung fabelhaft. oh, und schaut ihr ausserdem die Serie Hannibal? Denn Hannibal-Darsteller Mads Mikkelson spielt den Bösewicht.

Der Film ist nicht perfekt und er gehört nicht zu meinen all-time-favorites-Filmen wie Fight Club, aber Doctor Strange ist ein Superhelden-Film, der mich endlich wieder richtig überzeugen konnte. Ich hatte in letzter Zeit viel zu hohe Erwartungen an die Filme von Marvel, weshalb ich zwar gespannt, aber dennoch skeptisch ins Kino ging.  Der Film hat aber alles, was ich von einem Marvel Film erwarte: die richtige Portion an Humor, gespannte Actionszenen und ein Paralleluniversum.

Wer bei Doctor Strange genau hinschaut sieht viele kleine Anspielungen auf andere Filme. Unteranderem gibt es auch eine Anspielung auf die Serie Sherlock. Als ich ein gewisses Strassenschild entdeckte, konnte ich meine Fangirlgefühle im Kino nicht mehr im Zaun halten. Ausserdem gibt es zu Beginn des Filmes eine Aufnahme einer Manhattan, in der man den Avenger-Tower sieht. Auch eine niedliche Anspielung.

Doctor Strange konnte mich überraschen und überzeugen. Die Bösewichten waren zwar zu sehr von Pandas inspiriert, allerdings war das auch witzig mitanzusehen. Falls in ein Marvelfan seid, dann solltet ihr schleunigst ins nächste Kino gehen und euch diesen Film ansehen. Und falls ihr ein wenig skeptisch seid könnt ihr auch auf die DVD warten.

xo-julias-300x120

Das Bild stammt von der Webseite comicbook.com

Written by Julia

    2 Kommentare

  1. Sina Oktober 1, 2017 at 10:40 am Antworten

    Was ich bei Doctor Strange so gerne mochte, war, dass er auch ein alleinstehender Film sein könnte. Mir gehen diese “Film-universen” in denen sie die ganze Zeit neue Filme teasen, die aber erst in … vielleicht 4 Jahren rauskommen, ziemlich auf den Keks.
    Es war also sehr erfrischend mal einen Marvel Film zu sehen, der (zumindest theoretisch) auch ein alleinstehender Film sein könnte.

    • Julia Oktober 1, 2017 at 1:54 pm Antworten

      Liebe Sina
      Da hast du recht. Ich finde es zwar faszinierend wie alles zusammenhängt, aber andererseits nervt es mich manchmal gewaltig, dass man Film XY gesehen haben muss um Film XX verstehen zu können. Bei Marvel Filmen ist das leider sehr oft so, dass alle miteinander zusammenhängen und scheinbar alles auf einen riesigen Endkampf hinausläuft. Das wiederum finde ich dann totaler Mist. Dann hätte man doch einfach eine Superhelden Serie machen können, statt dutzende Kinofilme.
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: