Hallo miteinander zu einer neuen Runde von Sonntagsfilme!

Heute geht es ein wenig brutal zu und her. Die Rede ist von dem 1999 erschienenen Film Fight Club mit Brad Pitt und Edward Norton. Auch Jared Leto spielt mit, allerdings nur mit einer Nebenrolle.

Eins möchte ich schon von Anfang an ans Herz legen: Googelt diesen Film nicht. Ihr werdet sofort gespoilert und das würde so ziemlich den ganzen Film ruinieren.

Um was geht es im Film also?

Willkommen im Fight Club! Die erste Regel des Fight Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club. Die zweite Regel des Fight Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club!

Diese Regel wird auch strikt eingehalten, weil ich euch nichts vom Inhalt erzählen werde. Eine Filmempfehlung ohne Inhaltsgabe? Wieso soll ich denn diesen Film schauen, wenn ich nicht weiss um was es geht? Vertraut mir! Vielleicht findet ihr meine Buchrezensionen totaler Müll und meine Meinung interessiert euch einen feuchten Keks, Bildergebnis für fight clubaber in dieser einen Sache, in dieser Filmempfehlung, müsst ihr mir einfach blind vertrauen. Der Film ist zu genial.

Etwas verrate ich aber: Ich mag den Film unter anderem wegen der Erzählerstimme. Man merkt sofort das es ein Buch dazu gab, erschienen 1996 von Chuck Palahniuk. Seit dem Film steht das Buch auf meiner Leseliste und ich will es unbedingt lesen! Aber zuerst muss ich noch meinen SuB abbauen, andere Reihen beenden, dann kommen noch die Neuerscheinungen. Ihr kennt das Spiel nur allzu gut.

Gebt Fight Club eine Chance, er mag auf den ersten Blick brutal wirken und das ist er stellenweise auch, aber wie gesagt: Vertraut mir. Er ist übrigens auch richtig gut gefilmt und umgesetzt, kein Wunder, da der Regisseur David Fincher ist. Fincher hat unter anderem auch Gone Girl oder The Social Network gemacht.
Extra Tipp: Schaut euch den Film alleine an oder mit jemandem, den ihn schon gesehen hat. Schaut dann den Film nochmals, am besten mit unwissenden Freunden. Wieso? Schaut den Film. Schaut ihn nochmals. Dann wisst ihr wieso.

Achja, falls jemand von euch wirklich so ein Miesepeter sein sollte und in den Kommentaren etwas spoilern: Versuch es nicht einmal, dein Kommentar wird umgehend gelöscht 🙂

UND GOOGELT UM KEINEN UMSTÄNDEN DEN FILM! IHR WURDET GEWARNT!

xo-julias-300x120

Written by Julia

    6 Kommentare

  1. Kitsune November 5, 2016 at 11:45 am Antworten

    Hallöchen 🙂 Es passt zwar nicht zu deinem Post, aaaaber: Ich habe dich zu Liebster Blog Award nominiert. Vielleicht magst du ja mitmachen.

    https://kitsunebooks.de/2016/11/05/liebster-blog-award/

    • Julia November 6, 2016 at 2:18 pm Antworten

      Ich hab deinen Beitrag gerade gelesen, vielen Dank nochmals für die Nominierung <3

  2. Anka November 1, 2016 at 4:37 pm Antworten

    Hi Julia,

    also ich finde den Film genial! Beim ersten Mal ists natürlich besonders spannend, aber der Film ist auch beim zweiten Mal noch absolut sehenswert. Und ich liebe einfach die Art, wie er gemacht ist!
    Ich frage mich gerade, was Kati mit der Karton-Öffnen-Szene meint, denn an so eine kann ich mich nicht erinnern. Verwechselt sie den Film eventuell mit “Sieben”? 😉 Da gibts so eine Szene und der ist auch mit Brad Pitt und wirklich sehr viel brutaler als “Fight Club”. Bei dem kann ich auch nicht immer hinsehen :D.

    Liebe Grüße
    Anka

    • Julia November 1, 2016 at 6:26 pm Antworten

      Liebe Anka
      Ich finde es auch genial, wie der Film gedreht wurde. Beim zweiten Mal achtet man sich auf Dinge, die man beim ersten Film noch nicht bemerkt hat 😉
      An eine Karton Szene kann ich mich auch nicht erinnern, dachte allerdings dass ich die Szene wohl einfach vergessen hatte 😀 “Sieben” kenne ich nicht, der wäre mir laut meinem Freund zu brutal. Ja, ich bin ein kleiner Angsthase 😀
      Viele Grüsse
      Julia

  3. Kati November 1, 2016 at 2:23 pm Antworten

    Liebe Julia,
    oh nein, ich werde niemanden im Kommentar spoilern 😉 außer sagen, dass ich den Film so gar nicht mochte. Da haben wir zwei unterschiedliche Geschmäcker 😉

    Mir war er zu brutal, zu gruselig und DAS ENDE … heiliger Strohsack, da bin ich echt aus meinem Fernsehsessel gefallen.. brrrr. Mich schüttelt es heute noch, wenn ich an die Karton-Öffnen Szene denke AAAARGHHHHH … Ich bin einfach zu sehr ein Weichei für den Film 😉

    Viele liebe Grüße,
    Kati

    • Julia November 1, 2016 at 2:50 pm Antworten

      Liebe Kati
      Der Film ist nichts für schwache Nerven. Allerdings bist du wirklich die erste Person die ich kenne, die den Film nicht mag 😀 Ich war zunächst auch nicht ganz überzeugt, aber das Ende haute mich ziemlich aus den Socken 🙂
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: