“Ach du scheisse. Oder besser ausgedrückt: ACH DU SCHEISSE!” So lautet meine Rezension auf Goodreads. Denn nachdem ich Red Rising – im Haus der Feinde fertig gelesen hatte, war ich einfach sprachlos. Was war da gerade geschehen? Wo befinde ich mich? Wie spät ist es? Häh? Ich war vollkommen in der Welt von Darrow gefangen und musste mit Mühe wieder zur Realität zurückfinden. Und ja, dieses Buch ist so gut.
ACHTUNG: ES HANDELT SICH HIERBEI UM DEN ZWEITEN BAND VON RED RISING UND ENTHÄLT SPOILER ZU BAND 1!


Klappentext

Immer war Darrow stolz darauf, als Minenarbeiter auf dem Mars den Planeten zu erschließen. Bis er herausfand, dass die Oberschicht, die Goldenen, längst in Saus und Braus leben und alle anderen ausbeuten. Unter Lebensgefahr schloss er sich dem Widerstand an und ließ sich selbst zum Goldenen verwandeln. Nun lebt er mitten unter seinen Feinden und versucht die ungerechte Gesellschaft aus ihrer Mitte heraus zum Umsturz zu bringen. Doch womit Darrow nicht gerechnet hat: auch unter den Goldenen findet er Freundschaft, Respekt und sogar Liebe. Zumindest so lange ihn niemand verrät. Und der Verrat lauert überall.

Kurz-Info

• Autor: Pierce Brown
• Verlag: Heyne
• Seiten: 576
• Genre: Science Fiction
• Reihe: Ja, Red Rising (Band 2)
• Fortsetzung von: Red Rising


Ich dachte, man könne den ersten Band nicht toppen. Ich dachte, der zweite Band einer Trilogie ist immer der schlechteste. HA! FALSCH GEDACHT! Ich kann nicht in Worte fassen, wie genial dieses Buch ist. Am Anfang war ich ein wenig enttäuscht, da ich erwartete, dass wir die Akademie gemeinsam mit Darrow bestehen würde. Als es dann einen einen Zeitsprung von zwei Jahren gibt, war ich entsprechend verwirrt. Was zum Teufel geschieht denn jetzt 500 Seiten lang? Oh ich unwissende! Es folgen natürlich 500 knallharte, mit actionvollgeladene Spannung! Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich vergass sogar wirklich ein Abendessen wegen dem Buch.

Als ich dann die letzte Seite umblätterte, erwartete mich ein riesiger Cliffhanger. DAMN YOU PIERCE BROWN! Ich war stundenlang im Universum dieses Buches unterwegs, kämpfte an der Seite von Darrow, Mustang und Sevro, litt mit ihnen, konnte die Verluste schmerzlichst mitfühlen, und dann schloss ich das Buch. Ich war so sprachlos vom Ende des Buches, ich brauchte einige Stunden um wieder in der Realität anzukommen. Die Versuchung war riesig, mir gleich den dritten Band zu schnappen, aber ich musste erstmal dieses hier verdauen.

Pierce Brown erschaffte ein unglaublich komplexes Universum. Die verschiedensten Planeten sind von Menschen besiedelt, die in Farben unterteilt sind. Aber nicht nur das Kastensystem der Farben ist faszinierend und erstaunlich gut dargestellt, sondern auch die Charaktere sind eine Klasse für sich. Es gibt kein schwarz und weiss, rot und gold, Höllentaucher oder Schnitter. Die Linien durchmischen sich immer wieder. Meine Lieblingscharaktere sind nach wie vor Sevro und Darrow. KÖNNEN WIR BITTE DARÜBER REDEN WIE GENIAL SEVRO IST?! Er ist der Inbegriff von Loyalität und Verrücktheit! Und die drecksverdammten Heuler erst! Wahnsinn! Ausserdem kann ich mit guten Gewissen sagen, dass Darrow einer der besten Protagonisten ist, die mir je unter die Augen gekommen sind. Während er im ersten Buch vom Höllentaucher zum Schnitter wird, wird er hier ein mordsverdammter Primus und Dominus und Eroberer. Und wenn wir schon bei genialen Charakteren sind muss man hier auch Mustang erwähnen. Während ich im ersten Band noch einige Zweifel hatte, wurden sie hier weggewischt und durch ihre Klugheit und Raffinesse ersetzt.

AUSSERDEM sind die Cover sowas von schön! ICH MEINE SCHAUT ES EUCH AN! Und sie haben sogar noch etwas mit dem Inhalt zu tun! Im ersten Band kämpft sich ein Roter unter die Goldenen, weshalb auf dem Cover ein roter Flügel ist. Auf diesem Cover hier sieht man einen brennenden, goldenen Kranz. MOTHERFUCKING FORESHADOWING SAG ICH NUR! Beim dritten Band ist es übrigens eine blaue Sichel. Ich ahne schlechtes, aber ich bin viel zu neugierig, welche Bedeutung dahinter steckt.

Mein Fazit also: LEST DIESES DRECKSVERDAMMTE BUCH! Ich kann es kaum erwarten Band 3 und somit das grosse Finale zu lesen. Was soll ich danach mit meinem Leben anstellen? Urghs. Nachdem in diesem Band bereits viele Charaktere à la Game of Thrones The Red Wedding gestorben sind, erwarte ich im Finalenband nichts anderes. Ich heule jetzt schon um meine Lieblinge. Ich könnte es nicht verkraften, wenn ihnen etwas zustossen würde. Also, bitte bitte lieber Mr. Brown, LASS MEINE LIEBLINGS AM LEBEN!

hic sunt leones!

xo-julias-300x120

Written by Julia

    2 Kommentare

  1. Kati Oktober 17, 2016 at 7:09 pm Antworten

    Servus liebe Julia,
    hach .. ein weiterer Red Rising Fan! YEAH!!! Band eins fand ich ganz okay aber BAND zwei ist einfach der WAHNSINN gewesen … Band 3 verhält sich da nicht anders. Es freut mich daher sehr, dass es Dir genauso gegangen ist, denn ich konnte auch nicht mehr aus meinem Lesesessel aufstehen, geschweige denn mit dem Lesen aufhören. Regelrecht verschlungen habe ich das Buch und da es dummerweise ein Samstagabend war, musste rasch das eBook von Band 3 auf englisch her, denn wie Du schreibst … DIESER VERDAMMTE CLIFFHANGER! ich hätte das Wochenende nicht überlebt 😉

    Nun .. dann bin ich mal gespannt, wie Dir das Finale gefällt!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Kati

    • Julia Oktober 18, 2016 at 3:46 pm Antworten

      Liebe Kati
      Ich fand Band 1 schon sehr gut, aber Band 2 war einfach genial! Ich habe wirklich ein wenig Angst Band 3 zu lesen und möchte die Welt von Darrow noch nicht verlassen. Aber gleichzeitig steigt meine Neugier mit jedem Tag 😀 Ich werde es auf jeden Fall als nächstes lesen! Ich bin schon ganz hibbelig wegen diesem Cliffhanger, das war echt zu viel!
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: