Könnt ihr euch an meine Rezension zu Throne of Glass – Die Erwählte erinnern? Klang nicht sehr erfreulich, oder? Allerdings soll die Reihe mit jedem Buch besser werden und da ich auf Goodreads und Twitter regelrecht dazu gedrängt wurde weiterzulesen, hab ich mir eben Band 2 gekauft. Achtung: Diese Rezension enthält Spoiler zu Band eins! Lesen auf eigene Spoilergefahr!


Klappentext

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schliesslich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Kurz-Info

• Autor: Sarah J. Maas
• Verlag: dtv
• Seiten: 542
• Genre: Fantasy
• Reihe: Throne of Glass, Band 2
• Fortsetzung von: Throne of Glass – Die Erwählte


Zur Story

Endlich geht es mal zur Sache! Beim ersten Buch bemängelte ich Celaenas Arroganz und wie sie ihre Fähigkeiten als Assassinin kaum zur Schau stellt. Aber holy shit, im Band 2 legt sie richtig los. Endlich kommt die gefürchtete Assassinin zum Vorschein!
ABER ich wäre nicht ich, wenn ich nicht auch Schattenseiten entdeckt hätte. Denn tatsächlich brach ich das Buch vorläufig ab, nach 150 Seiten. Celaena, Chaol, Dorian und sonst jeder Charakter ging mir auf die Nerven, was aber nicht einmal an den Charakteren, sondern an mir lag. Nach zwei Wochen packte mich aber wieder die Neugier und ich las weiter. Irgendetwas muss einfach an dieser Reihe sein, es muss einen Grund für diese grosse Beliebtheit geben!
Die gewünschte Überraschung bekam ich dann auch, irgendwie. Obwohl ich so etwas in der Art schon vermutet hatte war ich trotzdem überrascht und zeigte den gewünschten “WOW” und “OMG” Effekt.

*SPOILERWARNUNG* In diesem Band kommen Chaol und Celaena zusammen. Toll! Die beiden fand ich sympathischer als Celaena und Dorian. Jedoch wurde die Beziehung sehr schnell und abrupt beendet, wie schon bei Dorian. Man hatte nicht einmal die Chance mit dem Pärchen warm zu werden, Schwupps, war es schon wieder aus. So konnte ich den Trennungsschmerz auch nicht wirklich nachvollziehen. *SPOILER ENDE*

Charaktere

Ich muss gestehen, dass mir Celaena in diesem Buch deutlich mehr gefallen hat als im ersten Band. Während sie dort unbegründete Arroganz ausstrahlte, liefert sie hier den Beweis dafür. I like it!
Allerdings finde ich Dorian nach wie vor einfach unsympathisch. Keine Ahnung wieso, aber der Kerl hat etwas an sich, was ich nicht ausstehen kann. Bei Chaol bin ich immer noch unsicher. Auf der anderen Seite finde ich ihn toll, aber irgendwie wirkte bei ihm alles so schrecklich übertrieben.

Schreibstil

Manno Mann, zeitweise hat das Buch so ein Tempo drauf, dass man gar nicht mehr so schnell lesen kann. Sarah J. Maas fügt mehr Actionszenen ein, zeigt auch vermehrt die verletzliche Seite von Celaena, was ich sehr gut fand. Sie ist zwar eine knallharte Assassinin, die dich im Schlaf ermorden könnte, jedoch würde das nicht spurlos an ihr vorbei gehen. Das sind wohl auch die Gründe, weshalb ich Celaena jetzt mehr mag.

Fazit

Throne of Glass – Kriegerin im Schatten hat mir deutlich besser gefallen als der erste Band. Nach dem Schliessen des Buchdeckels verspürte ich zwar nicht dieses “HOLY MOTHERFUCKING SHIT IST DIESES BUCH GENIAL”-Gefühl wie ich es nach Red Rising hatte, aber es ist dennoch lesenswert. Band 3 werde ich mir wohl trotzdem zulegen, da es anscheinend der beste sein soll. Ich bin sehr gespannt auf die Charakterentwicklung von Celaena und erhoffe mir weitere Badass-Momente.

Seit ihr dem Hype verfallen oder schleicht ihr noch um die Bücher herum?

xo-Julias-300x120

 

Written by Julia

    2 Kommentare

  1. Anna Oktober 5, 2016 at 5:32 pm Antworten

    Huhu (:

    Habe Band 2 heute auch beendet und bin immer noch nicht überzeugt.. der Twist am Ende war mir einfach viel zu offensichtlich und hat mir irgendwie die Spannung versaut, auch wenn das Tempo im Buch nicht schlecht war. Ich bin aber trotzdem gespannt auf den dritten Teil und da ich den auch schon im Regal stehen habe, werde ich ihn auch noch lesen. Vielleicht packt es mich dann richtig, was ich wirklich hoffe, denn Celaena hat sich in diesem Band tatsächlich von einer anderen Seite gezeigt, die mir schon deutlich besser gefällt.

    Ganz liebe Grüße!
    Anna (:

    • Julia Oktober 6, 2016 at 3:46 pm Antworten

      Hey Anna
      Ich bin wirklich froh über deinen Kommentar 😀 Ich dachte schon ich wäre die Einzige, die dem Hype noch nicht verfallen ist. Der “Plottwist” fand ich ebenfalls ein wenig offensichtlich und naheliegend, aber ich bin wie du ebenfalls gespannt auf Band 3. Ich hoffe Celaena entwickelt sich noch mehr!
      Viele Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: