Vor wenigen Tagen habe ich das Unfassbare getan: Ich habe Harry Potter zum ersten Mal gelesen! Eine normale Rezension dazu erscheint mir aber zu langweilig und unnütz. Jeder Mensch weiss, dass man die Bücher lesen sollte und die Geschichte des jungen Zauberers kennt nun wirklich jeder. Trotzdem möchte ich gerne ein paar Gedanken zu dem Thema loswerden.

Vor dem Buch

Ja ich hatte eine Kindheit ohne Harry Potter. Bin ich deshalb seltsam? Aber sowas von! Um die Wahrheit zu sagen hatte ich als Kind schreckliche Angst vor Vampiren, Hexen, Zauberern, Werwölfen und Co. Als ich per Zufall eine Szene mit Dobby im Fernsehen sah, hatte ich danach Alpträume und hatte panische Angst vor den restlichen Filmen. Die habe ich übrigens nie wirklich gesehen. Zwar habe ich mit einer Freundin vor einigen Jahren vier Filme nacheinander geschaut, doch da schlief ich ständig ein und wir schwatzen die meiste Zeit. Im Endeffekt kann ich mich kaum daran erinnern.
Irgendwann geschah dann das, was man Pubertät und Twilight nennt. Vampire waren der grösste Hit. Mein Zimmer war von Jacob Postern zugekleistert und ich verschlang jedes Buch davon. Meine Angst von übernatürlichen Wesen legte sich rapide, sodass jetzt Supernatural zu meinen Lieblingsserien gehört. Aber Harry Potter? Keine Spur. Es interessierte mich schlichtweg nicht, obwohl viele Freunde davon schwärmten.

Vor allem durch Twitter wurde mir bewusst, wie populär Harry Potter wirklich ist. Jeder schaut es, liest die Bücher, kauft sich Kleider vom entsprechenden Haus, während ich Mühe habe alle Häuser aufzuzählen. Erstaunt stellte ich dann fest, dass es einigen Gleichaltrigen geht wie mir. Auch Anna von Ink of Books hat den ersten Teil von ein paar Wochen zum ersten Mal gelesen! Sind die Bücher wirklich so gut? Mein Cousin schenkte mir dann den ersten Band und ich konnte es kaum erwarten in die Welt von Hogwarts einzutauchen. Meine Erwartungen waren enorm hoch. Ein schlechtes Buch kann nicht so einen riesen Hype auslösen.

Da aber leider Harry Potter so eine grosse Beliebtheit geniesst, konnte ich nicht im Internet umher surfen ohne ständig auf Spoiler zu stossen. So kommt es, dass ich leider ziemlich genau weiss wer stirbt, wer zusammenkommt, wie deren Kinder heissen und wie das Finale ausgeht. Hmpf.

Während dem Buch

Bitte bitte sei gut, bitte sei gut, bitte sei gut, bitte entäusch mich nicht! Ich war sofort von der ersten Seite an mitten drin und ich konnte mir jedes Detail bildhaft vorstellen. Oh wie ich Onkel Vernon und Tante Petunia hasse! Die kümmern sich einen Dreck um Harry und mein Groll gegen sie stieg mit jeder Seite. Hagrid entwickelte sich gleich bei seinem ersten Auftritt zu meinem Lieblingscharakter, der Wildhüter ist einfach genial liebenswürdig! Mir war sofort klar: Ich brauche eine Funko Pop Figur von ihm! Ihr wisst schon, diese kleine Figuren mit den schwarzen Augen. Wenn ich das Buch nicht las, dachte ich darüber nach und wollte weiter lesen. Hogwarts ist wirklich ein magischer Ort, der einen sofort in seinen Bann zieht. Meine Bedenken schwanden mit jeder gelesenen Seite und so verlor ich mich irgendwo zwischen den Seiten.

Nach dem Buch

HER MIT DEN NÄCHSTEN BÜCHERN! Die Filme will ich nun auch schauen, aber erst, wenn ich die Bücher gelesen habe. Sonst macht das ganze keinen Spass. Weitere Spoiler versuche ich auf jeden Fall zu vermeiden. Es ist zwar schade, dass ich gewisse Details schon weiss, aber das soll mir meinen Spass daran nicht zerstören. Ich bin zeimlich gut im Verdrängen und ich weiss beispielsweise auch nicht, in welchem Band die Charaktere sterben, also werde ich schlussendlich ziemlich überrascht sein. Und ich werde heulen. So sieht dann wohl meine Zukunft aus. Tja.

Seid ihr alle eingefleischte Fans oder habt ihr keine Ahnung von Hogwarts?

xo-Julias-300x120

Written by Julia

    9 Kommentare

  1. Vanessa August 18, 2017 at 9:26 pm Antworten

    Huhu Julia, ich kommentiere mal hier da dies das einzige Buch aus deiner Liste ist das ich ebenfalls gelesen habe. Ich habe alle Harry Potter Bände gelesen, vor ungefähr 10-12 Jahren und bin großer Fan. Ich habe zuerst die deutschen Fassungen gelesen und dann die englischen. Diese finde ich viel besser, ich weiß auch nicht warum aber es ist einfach so. Muss wohl am englischen Humor liegen der in der Muttersprache besser zur Geltung kommt. Früher habe ich sehr sehr viel gelesen so 1-2 Bücher pro Woche, je nach Schwierigkeitsgrad der Lektüre. Von Klassikern wie der Name der Rose und das Parfüm bis zu allen deutschsprachigen Star Wars Büchern war alles dabei. Mein liebstes Genre ist aber tatsächlich Fantasy/Science Fiction. Zu meinen Lieblingsbüchern zählt allerdings die Stefanie Plum Reihe, die darf nicht fehlen! 😁
    LG Vanessa

    • Julia August 18, 2017 at 9:51 pm Antworten

      Hey Vanessa!
      An den Harry Potter Büchern kommt man wohl einfach nicht vorbei 🙂 Inzwischen habe ich alle Bände gelesen und mag die Reihe auch sehr gerne, obwohl ich hi und da einen Kritikpunkt habe. Ich kann mich aber gut vorstellen, die Bücher in ein oder zwei Jahren nochmals zu lesen, dann aber vielleicht auf Englisch. Ich habe schon öfter gehört, dass sie besser auf Englisch sind.
      Da liest du aber sehr querbeet, das find ich super! Ich will tatsächlich auch noch ein paar Star Wars Bücher lesen. Die Filme habe ich erste dieses Jahr geschaut und bin wirklich begeistert davon, also her mit Büchervorschlägen 🙂
      Liebe Grüsse
      Julia

  2. Leaphelina August 17, 2017 at 8:47 am Antworten

    Liebe Julia,

    ich kann dich Verstehen, was das lesen der Bücher angeht. Aber ich muss gestehen, dass ich nur zwei Bücher der Reihe gelesen habe und das war „Der Feuerkelch und Der Orden des Phönix.“ dafür kenne ich die Filme Auswendig und ich liebe sie.
    Meine Liebe zu Harry Potter kam vor 14 Jahren. Da war der fünfte oder sechste Band schon draußen, ich kann mich kaum erinnern, aber an mein Erlebnis mit dem vierten Buch. Ich las es in 6 Stunden. Ich konnte es nicht weg legen, habe alle um mich herum ausgeblendet und bin Nachts aufgestanden um es weiter zu lesen. Meine Freundin hat schon den Kopf geschüttelt, aber ich war besessen von dem Buch.
    Heute lache ich selbst darüber und doch bin ich Harry Potter unglaublich dankbar. Denn Harry Potter war dafür Verantwortlich das ich meine liebe zu den Bücher die ich als Kind schon hatte, wiederfand.
    Seit dem besitze ich alle Harry Potter Bänder und selbst mein Freund weiß, dass er diese nicht Anzufassen hat *lach*
    Du siehst, jeder von uns hat wohl seine eigene Harry Potter Geschichte.

    Ach und im übrigen, ich habe Teil 1,2,3,6 und 7 nie gelesen 😉
    Lg Lea

    • Julia August 18, 2017 at 6:32 pm Antworten

      Liebe Lea
      In der Zwischenzeit habe ich die ganze Reihe gelesen und finde die Reihe wirklich gut. Aber für mich werden sie nie so einen emotionalen Stellenwert haben, weil ich eben nicht mit Harry & Co. aufgewachsen bin. Für mich es ist es „nur“, eine weitere, sehr gute Buchreihe 🙂 Band 1-4 habe ich bereits in Mini-Rezensionen rezensiert und die Mini-Rezensionen zu Band 5-7 folgen nächste Woche, wenn ich es richtig im Kopf habe.
      Ich bin gerade aber wirklich etwas erstaunt wenn du alle Bände Zuhause stehen hast, aber nur zwei Bücher davon gelesen hast 😀 Hast du denn vor die noch zu lesen? Mein Plan nach jedem Buch den Film zu schauen ist kläglich gescheitert, da ich die Bücher schnell durchlesen wollte und mich die Filme nicht wirklich interessieren.
      Liebe Grüsse
      Julia

  3. Maja Oktober 25, 2016 at 11:35 am Antworten

    Bei mir hat die „Harry Potter-Liebe“ erst vor ca. 3 Jahren angefangen (obwohl meine Schwester ein riesen Fan war 😀 )

    Ich habe zwar die Bücher alle gelesen, sie mir aber bis jetzt noch nicht gekauft. Ich hatte sie mir von meiner Schwester ausgeliehen, möchte sie aber unbedingt bei mir im Regal neben den Filmen stehen haben!!! 😮

    Liebe Grüße, Maja 🙂

    • Julia Oktober 25, 2016 at 5:40 pm Antworten

      Und noch einmal hallo 😀 Du warst wohl echt in Kommentierlaune oder? Ich freu mich über jeden einzelnen Kommentar 🙂
      Inzwischen habe ich Band 2 und 3 auch noch gelesen und gleich danach den jeweiligen Film dazu geschaut. Film 1 und 2 fand ich eher schwach, aber Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist einfach wundervoll <3 Meine grössten Befürchtungen wurden wahr: Ich verfalle dem Harry Potter Wahn! Demnächst wird man mich wohl mit Gryffindor Schal und Zauberstab durch die Stadt laufen sehen.
      Liebste Grüsse
      Julia

      • Maja Oktober 25, 2016 at 7:32 pm Antworten

        Ja, ich konnte es mir einfach nicht verkneifen 😉
        Der dritte Teil ist soo toll ! Ich sag nur Seitenschnabel *-*
        Bei mir hält es sich (noch?) in Grenzen. Ich liebe zwar die Bücher und Filme, aber ich muss mir deswegen jetzt nicht alles holen, was mit Harry Potter zu tun hat. Aber bei dir hat das natürlich auch einen Vorteil..eventuell.. Bei der LBM nächstes Jahr würde ich dich dann auf jeden Fall erkennen :’D Setz dir dann noch ’nen Hut mit großem J drauf auf, dann kann nichts schief gehen 😀

        • Julia Oktober 26, 2016 at 5:04 pm Antworten

          DAS wäre eine geniale Idee :,D Ich kann mich ziemlich schnell für etwas begeistern und will dann ALLES davon kaufen. Na gut, nicht gleich alles, aber ich liebe Shirts zu meinen Lieblingsserien! und Funkop Pops. Ich will unbedingt eine Figur von Dumbledore und Hagrid <3

          • Maja Oktober 26, 2016 at 6:31 pm

            Nicht wahr.. 😀
            Ich hab mir ehrlich gesagt noch nie irgendwelche Fanartikel zu irgendwas gekauft -noch nicht mal ein Shirt.. oh warte, doch..vor keine Ahnung wie viel Jahren, als High School Musical angesagt war :’D
            Die Figuren find ich auch so toll *-* Ich glaube bei mir ziehen irgendwann noch ein Daryl Dixon, ein Dumbledore und eventuell noch ein Harry ein 😀

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: