Richtig gelesen, es gibt wieder einmal einen Monatsrückblick von mir! Diesen Monat durchlebte ich eine Leseflaute, zu allem übel kam noch die Schreibunlust dazu, weshalb ich viele Posts gar nicht erst veröffentlichte. Was machte ich also den ganzen Monat lang?

 

Shoppingtour in Freiburg am Breisgau

Zu meinem 18. Geburtstag im Februar schenkte mir meine Patentante eine Shoppingtour durch Freiburg am Breisgau. Vor wenigen Wochen setzten wir den Plan in die Tat um und reisten mit dem Zug nach Deutschland. Meine Shoppingliste war lang, aber Gott sei Dank ist meine Patentante sehr geduldig.

Zu Beginn unserer Tour regnete es unerbitterlich. Doch gleich im ersten Laden wurde ich fündig: Ein Shirt und Hot Pants gefielen mir auf Anhieb und wurden auch ruckzuck gekauft. Nach weiteren Lädenbesuchen entspannten wir uns in einem hübschen Kaffee, in dem es selbst um 1 Uhr nachmittags noch Frühstück gab. Gemeinsam mit meiner Patentante schlenderte ich anschliessend durch das Städtchen und glücklicherweise wurde das Wetter ein wenig freundlicher. Mit meiner Polaroidkamera machte ich ein paar Bilder, die erstaunlicherweise wirklich schön rauskamen. Wir entdeckten einen kleinen hübschen Laden, der Dekoartikel im asiatischen Stil verkauften. Ich liebe solche Dekosachen und ich kaufte mir einen Fächer, eine Katzenspardose und ein kleines Teelicht in Form einer Seerose. Später an diesem Tag gingen wir erneut in ein Café und ich ass den leckersten Schokoladenkuchen der Welt! Gefüllt mit Schokoladensauce und auch die Schokoladenglasur waren warm, einfach himmlisch! Am Ende des Tages hatte ich alles beisammen: Brillenetui, Portmonee, Schmuck, Hosen, Parfum, Dekoartikel. Nur beim Bikini wurde ich nicht fündig, dafür kaufte ich das Buch „Mirrorscape“, da es ein Mängelexemplar und deshalb besonders günstig war. Alles in allem war es ein wunderschöner Tag in einer gemütlichen Stadt!

 

Game: Fire Emblem Fates

Ich habe mich riesig auf diesem Game für den Nintendo 3DS gefreut! Eigentlich wollte ich mir vor Monaten Fire Emblem Awakening kaufen, als ich dann erfuhr, dass bald eine neue Version rauskommt, wartete ich. Ich bestellte mir gegen alle Vernunft die Special Edition. Jetzt besitze ich nicht nur gleich beide Versionen Vermächtnis und Herrschaft, sondern auch Revelation, die es anscheinend nur in der Special Edition gibt, sowie ein Artbook und das Steelbook. Ein Traum! Und das Geld ist es absolut wert!

Das Spiel hatte ich mir jedoch viel anders vorgestellt. Ich dachte ich müsse mehr selbst handeln und selber kämpfen, in dem ich viele verschiedene Knöpfe auf einmal drücke. Stattdessen ist es eher ein Strategiespiel und man muss seine Truppen in den Kampf schicken. Plötzlich wurde ich dann vor die Wahl gestellt: Hoshido oder Nohr. Vermächtnis oder Herrschaft, oder eben keines von beiden und sich selbst durchschlagen. Für mich war klar, dass ich alle drei Varianten mal durchspielen werde, also entschied ich mich als erstes für Hoshido. Dann begann auch schon die Reise und ehe ich es merkte war ich schon am Finale angelangt, das mich beinahe zur Weissglut bringt. Es sind zwei Schlachten hintereinander, ohne das man dazwischen speichern kann. Nachdem ich nur schon für den ersten Kampf sage und schreibe fünf Versuche brauchte, gelang ich endlich zum wirklichen Endkampf. Aus bloser Dummheit machte ich einen falschen Zug und die Schlacht war verloren und ich wieder am Anfang. Argh! Danach war das Spiel erstmal Geschichte, mein Stolz war geknickt. Ich versuche immer wieder diesen blöden Endkampf zu meistern, aber ich scheitere oft kläglich daran. Ich bin wirklich mies in dem Spiel!

Alles in allem liebe ich Fire Emblem! Ich habe wenig Erfahrung mit Games, die einzigen Spiele die ich zocke ist Zelda. Allerdings will ich mir Pokemon Sun and Moon kaufen, sobald es erscheint. Fire Emblem Fates eröffnete mir eine völlig neue Art eine Geschichte mitzuerleben und mein Stolz war nach jeder verlorenen Schlacht geknickt, aber mein Ehrgeiz wurde erweckt. Ein wirklich tolles Spiel, ich glaube ich werde noch Tage damit verbringen.

 

Buchiges

Fünf neue Bücher zogen bei mir ein. „Mirrorscape“, „Die Insel der besonderen Kinder“, „Black Blade 2 – das dunkle Herz der Magie“, „Ich und die Menschen“ und „Für immer in deinem Herzen“. Ich freue mich riesig auf die Bücher, da ich wie erwähnt in einer Leseflaute stecke. Aber mit diesen Büchern werde ich das locker überwinden können. Momentan lese ich „Black Blade 2 – das dunkle Herz der Magie“ und bin begeistert! Ich liebe Lila und Cloudburst Falls. Baumtrolle, Lochnessmonster, Menschen mit Magie und Superkräften, einfach toll!

Ausserdem wurde erneut mein Bücherregal umgekrempelt. Da ich in Freiburg viele Dekoartikel kaufte und schliesslich irgendwo untergebracht werden müssen. Jetzt habe ich also ein vollen Bücherregal und ein „Bücher“-Regal mit lauter Deko- und Fandomsachen.

Musik: Volbeat

Mein Musikgeschmack ist ziemlich ausgefallen. Von Sum41 zu Ed Sheeran zurück zu Johnny Cash zu Disturbed zu Skillet und dann wieder ein Pianostück. In letzter Zeit höre ich vermehrt Punk und Metal Musik, ganz zur Freude meiner Schwester 😀 Diesen Monat war ein Musikfestival in meiner Nähe, bei dem unter anderem Volbeat, Billy Talent und die Red Hot Chilli Peppers aufgetreten sind. Und ich arme konnte nicht gehen, weil ich wichtige Abschlussprüfungen hatte. Argh! Es regnete dann an diesen Tagen, trotzdem war mein Groll riesig. Und jetzt kommt der Knüller: Volbeat kommt im November wieder in die Schweiz und ich habe Karten für das Konzert! AHHHH! Einmal Ausrasten bitte! Volbeat hat übrigens vor wenigen Wochen ihr neues Album „Seal the deal“ rausgebracht und was ich bis jetzt so hörte liebe ich es! Wahrscheinlich werde ich mir das Album kaufen, obwohl ich so etwas so gut wie nie tue.

 

Gebloggt

Diesen Monat veröffentlichte ich nur sechs Posts. One Punch Man wurde als einziger Anime vorgestellt und im Review zur dritten Staffel The 100 habt ihr meine leider schlechte Meinung zur Serie gelesen. Rezensiert wurde Witch Hunter, welches mir unglaublich gut gefallen hat, und Wenn du mich fragst sag ich für immer, ein schönes Sommerbuch. Ausserdem erzählte ich euch im Blogroll über Blogs, die ich regelmässig und gerne lese. Die Rückmeldungen von den jeweiligen Bloggern waren wirklich süss, so kann ich mir vorstellen solche Blogrolls wirklich öfter zu machen, da ich natürlich viel mehr Blogs lese. In meinem Beitrag Herzensbücher stellte ich euch meine Bücher vor, die mich in irgendeiner Art beeinflusst haben und zu meinen Lieblingsbüchern wurden.

 

Was habt ihr im Juni gelesen, gebloggt, gezockt und geshoppt? Lasst es mich wissen, ich bin gespannt auf eure Monatsrückblicke!xo-Julias-300x120

Written by Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: