Als Cover Käufern sprang mir das Buch sofort ins Auge und auch die Handlung klang nach einem schönen Sommerbuch. Es gab ein paar Mängelpunkte, aber im grossen und ganzen ist es eine geeignete Sommerlektüre.


Klappentext

100 Heiratsanträge, 100 Chancen für die Liebe …

Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, the.perfectproposal.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu finden. Um das Unternehmen noch bekannter zu machen, beschliesst Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten – nur aus Werbegründen natürlich. An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heisst das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist …

Kurz-Info

• Autor: Holly Martin
• Verlag: blanvalet
• Seiten: 414
• Genre: Liebesroman


zur Story

Ich erwartete eigentlich ein mehr Drama und mehr überraschende Wendungen. Aber das ganze Buch ist ein grosses hin und her zwischen Harry und Suzie. Mir war von der ersten Seite an klar, wie das Buch enden würde, allerdings dachte ich, dass noch irgendein Schockmoment kommen würde. Leider wurde ich in diesem Punkt enttäuscht. Es wurde immer wieder auf Harry schlimme Vergangenheit hingewiesen und ich dachte dort kommt noch ein riesen Knaller, aber die Sache war dann innerhalb von zwei Seiten abgetan.

Die Heiratsanträge sind eine niedliche und unterhaltsame Idee, doch mit jeder Seite rückten sie mehr in den Hintergrund, was ich ein wenig schade fand. Die meisten Anträge erfährt man nur durch den Verlobungsblog, was ich ein wenig schade fand. Oft wurden gleich mehrere Anträge hintereinander beschrieben, was dann manchmal zu viel des Guten war. Gegen Ende hin war es mir auch ein wenig zu doof und ich blättere die Anträge durch. Mir gefiel aber die verschiedenen Varianten der Anträge sehr gut. Manchmal war es ein riesiges Spektakel mit dutzenden von Helfern, manchmal waren sie ganz einfach und simpel gehalten. Genau diese schlichten Heiratsanträge fand ich am schönstes um ehrlich zu sein.

Ein Pluspunkt ist auch die Weltreise, die die beiden gemeinsam erleben. Von Australien über Kanada zu Südamerika, alles ist dabei. Es ist wunderschön geschrieben und man verliebt sich in jeden Ort, an dem die beiden sind. Manche Orte waren allerdings sehr schnell abgetan, sodass man kaum Zeit hatte zu realisieren wo man sich gerade befindet.

Schreibstil

Wie erwartet bei einem Sommerbuch ist der Schreibstil recht flüssig und angenehm. Die Charaktere fand ich zu Beginn noch recht verständlich dargestellt, aber ich fand es dann doch eher fragwürdig wieso sich Suzie auf diese 100 Heiratsanträge einliess. Ich würde mir diese Tortur nie unterziehen oder gleich von Beginn an sagen was Sache ist. Die Kapitel waren mir wirklich zu lange und die Autorin versuchte bei jedem Kapitel einen spannenden Übergang zu machen, was aber nie wirklich funktionierte.

Charaktere

Suzie war mir am Anfang sympathisch, allerdings waren mir ihre Gedankengänge zu sprunghaft. Im einen Moment ist sie fest entschlossen, Harry zu vergessen und im nächsten Satz himmelt sie ihn wieder an und kann sich ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen. Ja, sie ist verliebt, aber ihre Liebe zu Harry konnte ich nie wirklich begreifen. Ihre Gefühle fand ich nicht autenthisch, was ich ein wenig schade fand. Ich bekam immer öfter das Bedürfnis, sie anzuschreien „JETZT SAG ES IHM ENDLICH!!“

Fazit

„Wenn du mich fragt, sag ich für immer“ ist ein nettes Buch für zwischendurch, ohne grosse Plottwists und ohne überraschendes Ende. Man weiss schnell, auf was die Sache hinausläuft, aber es ist trotzdem schön zu lesen und die Anträge verleihen der Geschichte ein gewisses Etwas. Ein paar Seiten weniger hätten dem Buch bestimmt nicht geschadet, denn die Story war recht in die Länge gezogen. Trotzdem bekommt das Buch 3 von 5 Punkten, da es trotz allem eine gute Sommerlektüre ist und man mit dem Buch ein wenig durch die Welt reisen kann.

xo-Julias-300x120

Written by Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: