Auf Twitter und Instagram stiess ich immer wieder auf die Serie „Outlander“. Als mich die Lust für eine neue Serie packte, musste ich nicht lange nachdenken.

Um was geht es?

Claire ist mit ihrem Mann auf der Hochzeitsreise, endlich. Der Krieg ist beendet und die zwei haben wieder Zeit für sich. Ihre Reise verschlägt sie nach Schottland, denn ihr Mann Frank betreibt gerne Ahnenforschung. Auf einer ihrer Wanderungen verliert Claire ihre Kette und sie kehrt alleine an die Stelle zurück, wo sie die Kette vermutlich verloren hat. Auf dem Hügel von Craigh na dun geschieht etwas Unglaubliches: Claire berührt einer der Steine und wird ohnmächtig. Als sie aufwacht, befindet sie sich immer noch an derselben Stelle, jedoch 200 Jahre in der Vergangenheit. Claire setzt alles daran, zurück in ihre Zeit zu gelangen, doch es kommen immer mehr Schwierigkeiten auf sie zu.

Meine Meinung

Outlander gefällt mir besser, als ich zunächst angenommen hatte. Die Landschaft von Schottland ist wunderschön und verführt einen zum Träumen. Ich selbst war vor zwei oder drei Jahren mit meinen Eltern auf einer Schottland Tour, zwei Wochen lang mit dem Auto umherfahren. Ich kann euch eines Sagen: Schottland ist eine Schönheit für sich. In der Serie sieht man nicht nur die Landschaft, sondern auch die passende Musik wird dazu gespielt. Ich gewöhnte mich erstaunlich schnell an die Männer und ihren Kilts. Ausserdem sieht Jamie richtig gut damit aus! Aber der ist sowieso ein Thema für sich.

Den Hauptcharakter Claire finde ich wahnsinnig sympathisch. Sie nimmt kein Blatt vor dem Mund und setzt alles daran, um zu ihrem Ehemann zurück zu kommen. Allerdings ist das keine leichte Aufgabe, denn die Schotten und Briten verstehen sich in dieser Zeit nicht sehr gut. Trotzdem findet sie ein paar Freunde und sie gewöhnt sich schneller an das Leben in der Vergangenheit, als ihr lieb ist.
Jamie ist ein herzensguter Mensch, zwar mit ein paar ziemlich schrägen Ansichten, aber das war in dieser Zeit üblich. Ausserdem will er einige dieser Ansichten ablegen und sich ändern, was ihm mehr oder weniger gelingt. Er wachste mir mit jeder Episode mehr ins Herz. Leider spielt im das Schicksal übel mit, was man vor allem am Staffelende zu spüren bekommt.

Auch wenn ich die Story spannend finde und die zwei Hauptcharakteren wirklich mag, so gibt es doch auch ein paar Kritik Punkte. Ca. nach der 10. Folge ziehen sich die Folgen schier endlos dahin. Viele Szenen hätte man weglassen können und trugen nicht zur Handlung bei. Da eine Folge gut eine Stunde dauert, hätte ich mir bei manchen Folgen mehr Handlung gewünscht.
Manche Charakter verhalten sich aber manchmal wie richtige Schwachköpfe. Obwohl ich Jamie und Claire sehr mag, gab es besonders eine Folge, in der sie wohl beide scheinbar das Gehirn verloren haben und sich dumm verhandeln. Vor allem von Claire, die all ihre Handlungen zweimal überdenkt, vergisst das anscheinend in manchen Situationen.
In der Serie gibt es überraschenderweise ziemlich viele blutige Szenen, die ich so nicht erwartet hätte. Klar war Claire Krankenschwester, jedoch rechnete ich nicht mit so viel Gewalt und Blut.

Alles in allem ist die Serie sehr schön für zwischendurch. Man kann mehrere Folgen hintereinander schauen und es wird einem nicht langweilig. Nur gegen das Staffelende zogen sich einige Folgen sehr in die Länge. Es hat nicht die Spannung von Game of Thrones oder Suchtpotenzial wie Supernatural, aber das wäre auch zu viel verlangt. Trotzdem hat „Outlander“ seinen eigenen Reiz. Die Landschaft von Schottland macht einen riesigen Pluspunkt für die Serie aus, aber auch die ganze Atmosphäre trägt dazu bei. Jedoch waren die letzten paar Folgen der ersten Staffel ziemlich brutal, was meiner Meinung nach nicht immer nötig gewesen wäre. Trotzdem kann ich „Outlander“ jedem Schottland-Fan empfehlen, allerdings muss man in manchen Folgen einiges an Blut und Brutalität ertragen.
Die zweite Staffel läuft derweilen in England im Fernsehen, bis sie auf Deutsch erscheint, wird es wohl noch ein Weilchen dauern.

xo-Julias-300x120

 

Das Bild stammt von when-will.net
Written by Julia

    4 Kommentare

  1. Henrike Oktober 1, 2017 at 5:44 pm Antworten

    Hallo Julia,
    nachdem ich die Bücher gelesen hatte, war ich ziemlich neugierig auf die Serie (und hab auch einen Serientipp geschrieben 🙂 ), musste aber wie du feststellen, dass die Spannung zwischendurch ab und an mal flöten geht. Trotzdem bin ich Outlander bisher treu geblieben und warte jetzt auf die dritte Staffel. Ich bin so gespannt, wie es in der Serie weitergeht – man kann sich ja nicht mehr so wirklich darauf verlassen, dass die Serien exakt die Handlung der Romanvorlagen verfolgen …
    Liebe Grüße,
    Henrike

    • Julia Oktober 6, 2017 at 6:25 pm Antworten

      Liebe Henrike
      Ich überlege mir immer noch, ob ich die Bücher lesen soll oder nicht. Einerseits schrecken mich die dicken Schinken etwas ab, andererseits würde es mich interessieren wie gut sich die Serie an die Vorlage hält. 🙂 Manche Buchverfilmungen schlagen irgendwann eine komplett andere Richtung ein.
      Liebe Grüsse
      Julia

  2. Tanja Juni 4, 2016 at 8:02 am Antworten

    Huhu Julia,
    wie schön, dass du diese Serie hier vorstellst. Ich habe damals schon die Bücher gelesen und fand sie klasse.
    Auch die Serie gefiel mir sehr. Mit den brutalen Szenen habe ich schon gerechnet (eben weil ich die Bücher schon kannte). Ich fand auch die Umsetzung sehr gelungen.
    Damals habe ich nach – ich glaube – dem dritten Buch aufgehört, weil mir die Story nicht mehr so gefiel. Ich bin gespannt, ob es mir bei der Serie anders ergeht.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    • Julia Juni 4, 2016 at 3:30 pm Antworten

      Liebe Tanja
      Die brutalen Szenen kamen für mich recht überraschend und schreckten mich auch ein wenig ab. Ich hätte niemals mit so einer Brutalität gerechnet! Ich überlege mir immer noch, ob ich die Bücher lesen soll oder nicht. Denkst du mir gefallen die Bücher, obwohl ich die Serie schon kenne? Ich bin da immer ein wenig skeptisch 😀 Schade dass dir die Bücher später nicht mehr gefielen, hoffentlich ist es bei der Serie anders!
      Ich freue mich sehr darauf und bin sehr gespannt, wie es weitergeht 🙂

      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: