Hallo ihr lieben Animefans!

Letzte Woche fiel die Animeempfehlung aus. Doch nun ist es wieder Zeit, euch einen neuen Anime ans Herz zu legen: Death Parade. Wie so oft bei Serien, hatte ich keine Ahnung um was es geht und schaute einfach die erste Folge. Man wird direkt ins Geschehen hineingeworfen und wird Zeuge, wie die Gäste in einer Bar um ihr Leben spielen müssen.

Handlung

Gleich in der ersten Folge fängt die Spannung an. Zwei Gäste kommen in eine Bar und werden von Decim begrüsst. „Von hier aus werdet ihr zwei einen Kampf beginnen, der euer Leben aufs Spiel setzt.“ Natürlich glauben die beiden zunächst an einen Scherz und wollen gehen, doch die Bar besitzt keinen Ausgang. So sind sie gezwungen, ein Spiel zu spielen, bei dem sie mit ihrem Leben bezahlen werden.

Meinung

Ich liebe Death Parade! Man wird sofort in die Story hineingeworfen und hat keine Ahnung, wieso die zwei Gäste dort sind, wie sie dort hergekommen sind und was das ganze überhaupt soll. Nach der ersten Schock-Folge, kommt in der zweiten schon eine kleine Auflösung. Nach und Nach erfährt man den tatsächlichen Hintergrund dieser mysteriösen Bar.

Die erste Folge ist wie gesagt ein riesiger „Was zum Teufel geschieht hier überhaupt?!“-Moment. Danach kommen aber die Erklärungen und der ganze Anime bekommt auf einmal Humor. Es gab Folgen, in denen ich ehrlich lachen musste und bei anderen hätte ich am liebsten geheult. Naja, habe ich dann teilweise auch, aber Pst!

Der ganze Anime ist sehr bunt gemacht und die Charaktere sind hammer gezeichnet! Nona gehört alleine wegen ihrem Design schon zu meinen Lieblingen, genauso wie Decim. Aber auch die anderen Charaktere haben etwas liebenswertes an sich und jeder hat seinen eigenen Stil. Auch besitzen alle einen tollen, teils auch schwarzen Humor, das sehr witzig sein kann.

Leider hat der Anime bisher nur 12 Folgen. Über eine zweite Staffel spekuliert man noch, aber mit „Death Billards“ gibt es eine kleine Fortsetzung in Form eines Kurzflmes, den ich aber noch nicht gesehen habe.

Kleiner Tipp: Schaut euch das Opening an! Die Musik schreit gerade zu nach einem Spiel und es zeigt, das der Anime doch nicht so ernst ist wie gedacht.

„Death Parade“ kann ich allen empfehlen, die auf Mystery stehen und doch ab und zu lachen möchten. Der Zeichnungsstil finde ich immer noch wunderschön und ist ein richtiger Hingucker! Das Ende des Animes finde ich zwar ein wenig verwirrend und nicht ganz passend, dennoch würde ich mich über eine Fortsetzung freuen.

Habt ihr „Death Parade“ bereits gesehen? Was haltet ihr davon?

xo Julia

Written by Julia

    2 Kommentare

  1. Lilly Symphonie Januar 22, 2017 at 12:37 pm Antworten

    Huhu Julia
    Danke für deinen Besuch und deinen Kommentar ^^
    Death Parade ist wirklich ein toller Anime, habe ihn an einem Abend gesehen

    Was du vllt meinst ist der OVA dazu Death Billard. Auch sehr gut, hat aber einen anderen Stil, da er früher entstanden ist als die Serie.
    Ein blick lohnt sich aber

    Liebe Grüße
    Lilly

    • Julia Januar 23, 2017 at 2:04 pm Antworten

      Hey Lilly,
      den OVA will ich auch noch schauen, da ich den Anime wirklich super fand. Es ist wirklich selten, dass ein Anime mit nur 12 Folgen so überzeugen kann 🙂
      Viele Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: