Die Serie ist bestimmt nicht für jedermann, da es eine Menge schwarzer Humor enthält. Ich persönlich finde, dass sie von Staffel zu Staffel schlechter wird, da die meisten Schauspieler die Serie verlassen haben, ist es eben nicht mehr dasselbe. Doch bis zur vierten Staffel ist die Serie wirklich super! Man braucht zwar einige Folgen um sich an die Serie zu gewöhnen, doch ich wurde schon nach kurzer Zeit süchtig danach!

Handlung der 1. Staffel

Es geht um die fünf Teenagers Curtis, Alisha, Nathan, Kelly und Simon. Da sie Sozialstunden abarbeiten müssen in einem Gemeindezentrum, lernen sie sich alle kennen. Alles läuft mehr oder weniger normal ab, bis zu dem Tag, als plötzlich ein Sturm über die Stadt zieht und sie von einem Blitz getroffen werden. Doch seltsamerweise sterben sie dabei nicht, viel mehr haben sie plötzlich Superkräfte! Doch schon bald finden sie heraus, das noch mehr seltsame Dinge geschehen, was tödliche Folgen haben könnten….

Meine Meinung

Wie schon erwähnt finde ich die Serie einfach super lustig! Obwohl die ersten Folgen wirklich seltsam sind und man sich durchgehend fragt, was eigentlich genau geschieht, gewöhnt man sich daran. Vor allem die Hauptcharaktere machen die Serie um einiges besser. Nathan ist, neben Simon, mein Lieblingcharakter. Er verhält sich zwar oft wie ein riesen Idiot, doch eigentlich ist er kein schlechter Kerl. Amüsant mitanzusehen ist ebenfalls wie er anscheinend als einziger der Gruppe zunächst keine Fähigkeit hat und er alles mögliche versucht, seine Superkraft zu entdecken. Auch Simon ist besonders in der ersten Staffel ein ziemlicher Psychopath, doch das ändert sich im Verlauf der Staffeln.

Ich habe vor ein paar Wochen das Staffelfinale der dritten Staffel geschaut und entschieden, nicht mehr weiterzuschauen (Es gibt fünf Staffeln). Da mir die dritte Staffel nicht wirklich gefallen hat und eben viele Schauspieler die Serie verlassen, reizt mich die vierte Staffel einfach nicht. Doch die erste und die zweite Staffel sind Gold wert! Die Serie lief übrigens von 2009 bis 2013.

Übrigens wird Simon von dem Schauspieler Iwan Rheon gespielt, der ebenfalls bei Game of Thrones den Ramsay Snow verkörpert. Ich muss hier erwähnen, dass Iwan ein genialer Schauspieler ist! In Game of Thrones jagt er mir wirklich Angst ein, doch bei Misfits ist er einer meiner Lieblingscharaktere.

Michelle Fairley, die ebenfalls bei Game of Thrones als Catelyn Stark zu sehen ist, verkörpert bei Misfits Nathans Mutter.

Bewertung

Nachdem man sich an die Figuren und Witze gewöhnt hat, beginnt die Serie wirklich spannend und lustig zu werden, vor allem die zweite Staffel gefällt mir sehr gut. Der Humor ist recht speziell und es finden bestimmt nicht alle so lustig. Ich gebe der Serie trotzdem 4 von 5 Punkten. Da eben die dritte Staffel wirklich nicht sehr gut war. Die Schauspieler finde ich aber wirklich super ausgewählt.

xo Julia

Das Bild stammt von projectfandom.com
Written by Julia

    2 Kommentare

  1. Sandra Oktober 27, 2016 at 2:23 pm Antworten

    Ooooh ich habe diese Serie geliebt. Allerdings finde ich auch, dass sie von Staffel zu Staffel leider schlechter wird. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Konstellation vom Anfang geblieben wäre. Aber am Ende ist ja keiner mehr vom Ursprungs-Cast dabei. Das ist sehr schade, da sich die Schauspieler wirklich gut miteinander eingespielt haben

    • Julia Oktober 27, 2016 at 3:12 pm Antworten

      Hey Sandra
      Ich finde auch die ursprüngliche Besetzung am besten. Man merkte leider wie sie versuchen die alten Charaktere zu ersetzen, was richtig schief ging 🙁 Trotzdem finde ich die Serie wirklich super und finde die erste Staffel wirklich witzig 😀
      Liebe Grüsse
      Julia

Leave a Comment

Meine Meinung dazu: